HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000096408 Gast

Wann am besten kündigen und kann mich der Chef auch zusätzlich früher kündigen?

Ich fange am 1.6.18 einen neuen Job an und möchte bei meinen Arbeitgeber kündigen. Habe eine Kündigungsfrist von zwei Wochen. Wann kündige ich da am besten bei meinen Arbeitgeber? Jetzt schon oder warte ich bis Mitte Mai damit? Möchte meinen Resturlaub auch noch Ende Mai gern nehmen. Sind noch 7 Tage.

Wenn ich jetzt schon kündige zu Ende Mai und mein Chef sauer ist deswegen, kann der mich auch eher raus schmeissen/kündigen?

Wäre für eine Antwort sehr dankbar.
Antworten (3)
mantrid
Meine Empfehltung: https://www.ra-croset.de/wissensswertes/kuendigungsfrist-richtig-berechnen/

oder das klassiche "Es kommt darauf an!"

Gibt es einen Tarifvertrag? Wie lange besteht das Arbeitsverhältnis? Wichtig ist, dass man auch beweisen kan, dass man gekündigt hat. Also entweder Emfpangsquittung unterschreiben lassen (Arbeitgeber den Erhalt mit Datum und Unterschrift auf der Kopie der Kündigung unterscheiben lassen) oder Einschreiben Rückschein (Achtung! Es gilt das Zugangsdatum und nicht das Absendedatum!) oder einen verlässlichen Zeugen haben.

Ich empfehle das perönliche Gespräch mit dem Arbeitgeber. Wenn man erklärt, dass man sich verändern möchte und deswegen kündigt, läuft das meistens ohne Scherereien ab. Dann kann man auch die Themen Arbeitszeugnis, Übergabe von Sachen und Resturlaub gleich klären.
ing793
Du hast eine Kündigungsfrist von zwei Wochen, also bist Du entweder noch in der Probezeit oder als kurzfristige Aushilfe gerade einmal maximal seit sechs Wochen beschäftigt.

Das heißt, Du genießt Deinerseits keinen nennenswerten Kündigungsschutz und deshalb: ja, wenn Du jetzt schon kündigst und Dein Chef sauer ist, kann er Dich noch schneller 'rausschmeißen.

Wenn Du also kein Risiko eingehen willst, andererseits aber sichergehen willst, dass die Kündigung fristgemäß eingeht, dann sorgst Du dafür, dass Dein Boss die Kündigung NACHWEISLICH allerspätestens am 17.05. in Händen hält. Wenn ich an Deiner Stelle wäre, würde ich sie ihm am Freitag davor per Einschreiben zusenden.
quineloe
Die Antwort von ing ist leider komplett falsch. Man kann eine Kündigungsfrist für den Arbeitnehmer von zwei Wochen in den Vertrag schreiben, da dies zum Vorteil für den Arbeitnehmer ist, ist das völlig legitim.

Wenn du zwei Wochen Kündigungsfrist hast, ist der letzte mögliche Termin für die Kündigung der 17. Mai.

Dein Resturlaub würde allerdings bedeuten, dass du am 18. Mai deinen letzten Tag hättest (21. ist Feiertag, 31. ist Feiertag).

Das wäre dann extrem kurzfristig und vermutlich wird dein Chef dann deinen Urlaub ausbezahlen wollen weil er dich nicht binnen zweier Tage ersetzen kann. Du hast dann einfach keinen Anspruch darauf, diesen Urlaub zu nhemen.

Am besten kündigst du sofort zum 31.5. und besprichst die nächsten 6 Wochen mit ihm bezüglich Übergabe und Resturlaub.

Und nein, er kann dir nicht vorher kündigen, nur weil du gekündigt hast. Jedes Arbeitsgericht würde ihm das um die Ohren hauen. Außer du bist tatsächlich in der Probezeit, das hättest du ja aber sicher in den Beitrag geschrieben.