Schließen
Menü
netter_fahrer

Warum heißt es "Zeitläufte" und nicht "Zeitläufe"?

Was hat das 2. T in dem Wort für eine Bedeutung?
Frage Nummer 994

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (3)
rrankewicz
Ich zitiere: "Du siehst, beide von Dir genannten Pluralformen sind korrekt und im Alltagsgebrauch auch koexistent. Die Existenz der ersten, etwas ungewöhnlich anmutenden Form Zeitläufte ist darin begründet, dass es auch einmal eine Singularform dazu gab: Lauft. Vor ein paar Jahrhunderten wurden unter anderem im Althochdeutschen (ca. 700-1100) abstraktive Substantive auf -t[i] gebildet. Als Beispiel fällt mir jetzt nur die Vernunft ein, es gibt natürlich noch eine Reihe mehr."
Non-Blonde
"zeitläufte" sagen klugscheißer, die sagen auch "d'accord" und "soli"
Rollator
@Non Blonde:

Schwachsinn. Das ist einfach nur altes Deutsch, hingegen d'Accord und Soli einfach nur hohl sind. Ist selten und darum gewöhnungsbedürftig. Ich kenne "Zeitläufte" eher aus geschichtswissenschaftlichen Zusammenhängen.