HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000123538 Gast

Warum ist der Schalttag nicht mehr am Ende des Jahres wie früher üblich?

Einen 32. Dezember fände ich viel besser.
Antworten (2)
Deho
Früher war der Schalttag am Ende des Jahres, weil der römische Kalender am 1. März begann, davon zeugen heute noch die Monatsnamen, die mit Sep, Okt, Nov und Dez anfangen.

Das zu ändern wäre ein neues, würdiges Projekt. Nur die CSU sollte das nicht auf den Weg bringen, denn dann ginge das wieder in die Hose.
ing793
Es gab mal Überlegungen, das Jahr in vier gleich lange Quartale einzuteilen, jeweils mit zwei Monaten mit 31 und einem Monat mit 30 Tagen.
Ein Nebeneffekt wäre gewesen, dass alle Quartale mit dem gleichen Wochentag anfangen und jeweils genau 13 Wochen umfassen. Ein bestimmtes Datum läge so stets auf dem gleichen Wochentag. Traumhaft für die Statistiken ...

Insgesamt wären das 364 Tage gewesen. Dann hätte man zwischen dem Sonntag,dem 31.Dezember und Montag, dem 1.Januar einen "Zwischentag" eingeschoben, der kein Wochentag ist und z.B. nur Sylvester gehießen hätte. Den könnte man dann alle vier Jahre doppeln.

Nachteil dabei wäre gewesen, dass ich dann immer Donnerstags Geburtstag hätte - also hat man das nach kurzer Überlegung wieder fallengelassen.