HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 36131 j.i.oel_1982

Was eignet sich zum Ölen meiner Fahrradkette? Gibt es ein spezielles Kettenöl und wenn ja, welches ist empfehlenswert?

Antworten (9)
antwortomat
Da die Kette nach rund 2 - 3.000 Kilometern sowieso im Eimer ist, ist das ziemlich egal.
Selbst das beste Öl kann die Haltbarkeit nicht weiter verlängern. Motoröl ist völlig ok.
bh_roth
Mein Favorit ist WD 40
Behrjoe
Im Baumarkt gibts Spezialöl für Fahradketten und Nähmaschinen! Das ist nicht so dick wie Motorenöl für die Autos!
Alex64
Ich nehm' immer das "weisse Kettenöl" von meinem Moped ...
itsalltitts
es gibt gute spray`s beim fachhändler.
ein kettenschmiermittel muss sehr gute hafteigenschaften aufweisen.
Früher hat man die ketten in heissem kettenfett eingelegt.
Dietann2
Große Unterschiede gibt es da nicht, höchstens die besonderden "cross"-Produkte. Ich würde dir jedenfalls einen Kauf im Fahrradladen ans Herz legen. Wenn du Glück hast, sind da dann auch Produkte im Angebot. Die Alternative "Salatöl" ist aber auch sehr beliebt. Könntest du ja mal ausprobieren.
Heik34
Regelmäßiges und ausgiebiges Ölen von allen beweglichen Teilen ist sozusagen lebnsnotwendig für ein gut rollendes Fahrrad. Gute Ergebnisse erzielt W-40, ein universelles Funktionsöl, das wirklich überall hineinkriecht und sogar Rost löst. Das Zeug gibt es in Sprühflaschen mit Präzisionsaufsatz und ist auch nicht so teuer.
Bastian Otto
Ein Klassiker sind die Öle der MArke Caramba. Sie haben gute Haftfähigkeiten und kriechen trotzdem auch in die Zwischenräume. Prinzipiell kannst Du natürlich jedes Maschinenöl verwenden, die sind aber oft zu flüssig, haften also nicht richtig und spritzen dann alles voll...
HendrikKK
Für deine Fahrradkette reicht ein ganz normales Universal-Öl aus dem Baumarkt!