Schließen
Menü
Croc

Was ist Mut?

Ich hätte gern eure Interpretation, und nicht Google-Wissen.
Wenn jemand keine Angst hat, kann er mutig sein?
Frage Nummer 3000006677

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (18)
Expat
Es gibt da wohl eine Abhängigkeit zwischen Mut und Angst. Habe ich gar keine Angst, muss ich auch nicht mutig sein, aber habe ich zu viel Angst, kann ich gar nicht mutig sein.
Mut kann ich beweisen, wenn ich mir des Risikos bewusst bin, meine Angst sich aber in Grenzen hält, so dass ich sie überwinden kann.
Man müsste da Angst und Furcht auch noch unterscheiden, denn oben müsste es eigentlich Furcht heissen, weil ja die Risiken als existent erachtet werden.
Wer also die Risiken nicht kennt, kann kaum mutig sein, obwohl es von aussen so aussieht. Wer aber zu viel Angst und Furcht fühlt, kann höchstens tollkühn sein, nicht aber mutig.
Was ist nun Mut?
Die Eigenschaft vielleicht, Grenzen sinnvoll zu überschreiten.
machine
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut.
Dorfdepp
Wer keine Angst hat, hat keine Phantasie (Erich Kästner). Mut ist demnach, sich der Phantasie zu stellen und die Angst zu überwinden.
Skorti
Eine ägyptische Göttin?
Croc
dorfdepp
Ich stelle mich meiner Phantasie und versuche, die Angst zu überwinden.
Deshalb gehe ich ja manchmal ganz allein in einen dunklen Wald.
Gast
Mut ist was für feiglinge.
hphersel
Mut ist die Fähigkeit, etwas zu tun, ohne zu wissen, welche Konsequenzen die Tat hätte. Dabei hat Mut nicht immer etwas mit Körperkraft zu tun, sondern oft mit mentaler Stärke.
So ist beispielsweise ein Bauer mutig, der sein Feld bestellt, ohne zu wissen, ob er eine ausreichende Ernte einbringen wird. Aber er tut es dennoch.
Dabei wurde schon darauf hingewiesen, dass Vorsicht dazu gehört. Eine gute Vorbereitung gehört dazu. Ein Vorhaben anzufangen, das bei objektiver Betrachtung zum Scheitern verurteilt ist, ist nicht mutig, sondern bestenfalls tollkühn, schlimmstenfalls dumm.
g3cd
Mut ist, eine Angst zu überwinden. Wenn jemand keine Angst hat und er tut etwas außergewöhnliches, dann ist das nicht zwangsläufig mutig, sondern manchmal leichtsinnig, blauäugig, irrwitzig oder dumm. Wichtig wäre auch, ob sich das tatsächlich auf eine bestimmte Angst bezieht. Wenn jemand Höhenangst hat, aber gut mit Tigern kann, dann ist "in den Tigerkäfig gehen" vielleicht gar nicht mutig, sondern für ihn normal.
NiLaterne
Mut ist, Nein zu sagen,wenn die ganze Gruppe sagt, komm mach es doch. Zbs, nicht zu rauchen,auch wenn es die eigene Gruppe macht. Mut ist, sich gegen die jenigen zu stellen,die gegen Flüchtlinge sind, sich auch gegen Politiker zu stellen, unbequem zu sein,kein Ja-Sager zu werden,Trozdem eine Ausbildung zu beginnen, es aus zu halten Feigling genannt zu werden und nicht auf den Zug zu klettern, oder zu seiner eigenen Meinung zu stehen.Mut ist, ein Gutmensch zu sein unter vielen Nazis,Eltern an zu zeigen wenn die ihre Kinder quälen, sich für einen Verurteilten ein zusetzen wenn du glaubst dass er nicht schuldig ist,
Es gibt keine allgemein gültige Antwort dafür,was mutig ist.
Dann, wenn dein Gewissen sich meldet und merkst dass es wichtig ist zum Gewissen zu stehen auch gegen den Gruppenzwang, dann ist es wahrscheinlich mutig so zu handeln,wie es dein Gewissen sagt.
Mit einer konkreten Angst hat Mut erst einmal nichts zu tun. Ein Klippenspringer ist nicht unbedingt mutig wenn er in 20 Meter Tiefe springt. Er hat sich doch hoffentlich kundig gemacht, wenn nicht ist er ein Idiot.Es ist nicht mutig sich in eine Schlägerei ein zu mischen,aber mutig die Polizei an zu rufen und zu warten bis die kommt.
Vielleicht hast du jetzt eine leise Ahnung wie man Mut beschreiben könnte?
Croc
Ja, NiLaterne,
ich habe jetzt eine leise Ahnung, wie du Mut beschreibst.
Danke.
Expat
"Ja, NiLaterne,
ich habe jetzt eine leise Ahnung, wie du Mut beschreibst.
Danke."
Ich bin auch ganz platt. Die Polizei rufen also, das ist mutig. :-)

Noch was, Croc:
Thailand
Croc
Thailand, ui wie exotisch!
Wie viele Stunden seid ihr uns voraus?
Mein Traumland ist ja Australien, die sind uns 8 Stunden voraus. Warst du da schon mal?
*ogottogott* hat nichts mit Mut zu tun. Meine Finger sind manchmal flinker als mein Geist.
Dorfdepp
@ NiLaterne
Deiner Definition nach wären die drei Helden im Thalys-Zug mutig gewesen, wenn sie die Polizei gerufen hätten, anstatt sich auf den Attentäter zu werfen. Wofür haben sie dann den Orden der französischen Ehrenlegion bekommen?
Expat
@dorfdepp

Deine Frage ist berechtigt. Natürlich aber war das eine Sonderfall. So weit ich mibekommen habe waren die Jungs ausgebildete Kämpfer. Ihr Risiko war bei weitem geringer als bei dir oder mir. Zudem waren es drei gegen einen.
Wir Normalen könnten in so einem Fall höchstens versuchen, auf die Schnelle Mitkämpfer zu "rekrutieren", um unser Risiko zu mindern.
Dorfdepp
Ein ausgebildeter Soldat ist nicht automatisch mutig. Für mutige Soldaten gibt es extra Tapferkeitsauszeichnungen. Und eine solche hätten die drei nicht bekommen, wenn das alles so selbstverständlich gewesen wäre.
Dorfdepp
@ ing793
Also waren sie doch mutig. Mut beinhaltet auch, Risiken einschätzen zu können, das hatten wir weiter oben schon. Wozu dann die Aufregung?
Croc
Oh je
ich kenne das noch aus meiner Schulzeit »Zwei gegen ein ist feige« und Mädchen haut man ja sowieso nicht.
Die Jungs haben sich gekloppt und danach wieder vertragen.
Gilt das noch?
NiLaterne
Hallo Dorfdepp, Nein, da war es toll,dass es so ausgegangen ist, dass sich drei Menschen einig waren und so handeln konnten. Das ist ein Beispiel zum Mutig sein.
Dennoch ist es auch schon mutig die Polizei zu rufen, nämlich dann wenn du allein gegen Gewalttäter stehst, dich abseits stellen kannst und so Hilfe rufst. Es gibt genügend Menschen,die einfach nur gehen.