HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 54462 JeremyB.

Was macht strake Frauen aus und warum sind sie so wichtig als Vorbild in der heutigen Zeit?

Antworten (9)
svenniii43
Marie Curie war die erste Frau, die den Nobelpreis gewann und zwar gleich zweimal! Sie ist nicht nur für viele Frauen in Technik und Wissenschaft ein Vorbild, sondern auch für viele Männer. Als Marie Curie Ende des 19. Jahrhunderts Radioaktivität und zwei neue chemische Elemente entdeckte war sie als Frau ein absolute Randerscheinung in der von Männern dominierten wissenschaftlichen Welt. Noch einige Jahre zuvor wurde sie nicht einmal an einer Universität zugelassen aufgrund ihres Geschlechts, doch sie schaffte es sich gegen alle Widrigkeiten durchzusetzen. Schließlich studierte sie an der Sorbonne und schloss die Physik-Abschlussprüfung als Beste ab. Die Nobelpreise für Chemie und Physik erhielt sie 1903 und 1911 aufgrund ihrer aufsehenerregenden Forschungsergebnisse und Entdeckungen. Sie ist eine der Leitfiguren für starke und erfolgreiche Frauen von heute.
elfigy
Antwort Zombies gibt es auch !!!
Meyerhuber
Ja elfigy, gibt es auch.
TschiTschi
Strack schreibt man mit "ck". Und ob sie ein Vorbld sin sollten ...?
Mario Roth
Starke und erfolgreiche Frauen der Vergangenheit haben durch ihre Taten und durch ihr Wirken eine Vorbildfunktion bis heute für uns. Sie haben erst für eine Akzeptanz in einer oftmals von Männern dominierten Welt geschaffen. Dabei sind die unterschiedlichen Frauengestalten in ihren Wirkung sehr unterschiedlich. Cleopatra hat ihre weiblichen Reize und ihre Schönheit spielen lassen, Mutter Theresa und Florence Nightingale waren mit ihrer sozialen Arbeit wahre Ikonen der Kranken und Schwachen Marie Curie war Wissenschaftlerin und Entdeckerin und die beiden berühmtesten Britinnen, Königen Elisabeth I und Magret Thatcher, waren erfolgreiche und rücksichtslose Staatslenkerinnen. Welche Gabe oder welches Geschick auch immer diese Frauen zu dem werden ließ, was sie waren, sie haben Spuren hinterlassen, die die Welt veränderten.
elfigy
Ich glaube, die Zombies lesen gar nicht was wir schreiben. Die haben Stichwörter eingescannt und dafür dann Textbausteine, die hier automatisch gepostet werden.
bh_roth
Zombies können nicht lesen, weil sie nicht existent sind.
MoMei7000
Für mich ist die fünfzehnjährige Friedensaktivistin Malala eindeutig eine Frau mit einer sehr großen Vorbildfunktion in der heutigen Zeit. Vor fast einem Jahr wurde die Teenagerin von Taliban in ihrer Heimat Pakistan in den Kopf geschossen. Das Mädchen sollte umgebracht werden, weil sie sich für die Bildung von Mädchen in ihrem Heimatland öffentlich einsetzte. Der Mordversuch scheiterte und die Schwerstverletzte wurde in einem Krankenkaus in England erfolgreich behandelt. Für mich ist diese kleine Kämpferin eine Ikone für die Rechte der Mädchen und Frauen in einer von Männern dominierten Gesellschaft.
elfigy
SonntagsZombie auch noch .