HOME
Frage Nummer 15815 Max Schneider

Welche Zusatzqualifikationen sollte eigentlich eine Kindertherapeutin haben, um speziell kleinere Kinder behandeln zu können? Suchen nämlich gerade nach einer für meine 6-jährige Tochter.

Antworten (4)
bifu70
Die Bezeichnung "Kinder- und Jugendpsychotherapeut" setzt bereits eine entsprechende Qualifikation voraus. Das ist eine Zusatzausbildung, die Psychologen, Ärzten und Dipl.-Pädagogen offen steht.
Ich würde gezielt Andere nach ihren Erfahrungen mit einem Therapeuten oder einer Therapeutin fragen, mich auf deren Webseite informieren und ein ausführliches Vorgespräch führen. Dann kannst du überprüfen, ob die Chemie stimmt und ob die Schwerpunkte der jeweiligen Person zu dem passen, was ihr sucht.
Eugen Schmidt
Es kommt darauf an, weshalb du eine Therpie bei deiner Tochter durchführen lassen möchtest. Kindertherapeuten haben verschiedene Qualifikationen und Schwerpunkte. Wenn deine Tochter z.B ADS hat, dann solltest du jemand suchen, der sich auf diesem Gebiet besonders gut auskennt.
Fred Stein
Die Zusatzqualifikationen wertzuschätzen ist natürlich nicht ganz einfach. Ich wäre jedenfalls von einer Therapeutin begeistert, die zum einen Erfahrungen mit Kindern hat, zum anderen auch weitergehende geisteswissenschaftliche Bildung besitzt. Sie sollte charmant sein.
Sternekoch
In welchem Bereich brauchst du denn eine für deine Tochter? Es gibt Kinder und Jugendpsychiologen zum Beispiel, die sind sehr gut, oder, wenn ihr die Möglichkeit habt, dann geht ins Sozialpädiatrische Zentrum kurz SPZ genannt, die sind auf Kinder spezialisiert.