Gast

Welchen W-lan Router brauche ich für eine 32000 Leitung??

Hi,
ich bekomme demnächst mein Internet. Ich wollte mal wissen ob ich einen bestimmten W-Lan Router brauche oder ob das egal ist, weil alle die gleiche Gewschindigkeit erreichen?? Und ob meine W-Lan Karte (Wireless 1397 (802.11b/g)) überhaupt diese Geschwindigkeit verträgt?? Fragen über Fragen..
Danke für eure Antworten
Frage Nummer 10816

Antworten (7)
Supporter
IEEE 802.11b 11 Mbit/s maximal (22 Mbit/s bei 40 MHz Bandbreite proprietär, 44 Mbit/s bei 80 MHz Bandbreite proprietär)
IEEE 802.11g 54 Mbit/s maximal (g+ = 108 Mbit/s proprietär, bis 125 Mbit/s möglich)
Somit ist die WLAN Karte der Engpass. Technisch sind die Router mittlerweile alle in der Lage diese Bandbreite abzudecken. Unterschiede gibt es nur in der Anzahl der LAN Ports und ob man z.B. USB Geräte wie einen Drucker anschließen kann.
Highspeed
Eine 32.000er Leitung hat eine Datenübertragungsrate von 32Mbit. Moderne WLANs schaffen das ganz bequem, sind also mit Sicherheit kein Engpass. Auch ohne Rückgriff auf Marketingtricks mit 300Mbit usw.
Eine beliebige Fritzbox mit WLAN nehmen und es funktioniert.
Supporter
Die Frage war aber ob SEINE Karte 802.11b/g die Geschwindigkeit schafft.
Nicht ob es Karten gibt, die so etwas können.
Mio-zrh
Hallo,

nochmal konkret:

1. Nein, es wird kein bestimmter W-LAN Router benötigt. Jeder aktuell handelsübliche Router übertrifft die Geschwindigkeit der 32000er Leitung.
2. Ja, die WLAN-Karte reicht aus. Diese erreicht theoretisch Geschwindigkeiten bis 54000 kb/s und praktisch ca. die Hälfte. Da die Übertragungsrate der 32000er Leitung in der Praxis aber auch darunter liegt, passt alles wunderbar zusammen.

Viel Spass damit!
tobix
Zum Surfen reicht 802.11g locker, ob man die maximalen 32MBit/s durchbekommt ist eine andere Frage, die nicht zuletzt auch von der Entfernung zum WLAN-Router abhängt.
Falls die maximale Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit (bspw. für IPTV in HD) gewünscht ist, würde ich grundsätzlich eher zum Netzwerkkabel greifen. Da hilft auch kein 300MBit/s 802.11n, wenn dazwischen 1-2 Wände liegen.
Um zum Router zurückzukommen: 802.11n ist mittlerweile Standard, und per Kabel gibts 100MBit/s oder Gigabit. Da kann man nicht viel falsch machen (aber bitte auf Qualität achten).
sifnowdn
802.11g schafft Netto maximal 22 Mbit/sec. Du brauchst, wenn dich das WLAN nicht ausbremsen soll, auf jeden Fall sowohl Router wie auch Karte mit n-Standart.

Der Effektive Datendurchsatz ist IMMER geringer als die Bruttorate!!
Bitte erst Lesen, dann Posten:


Dass aber "jeder Router" über 32 Mbit schaffen soll, entbehrt jeder Grundlage.
Lauterbach
Meinen Sie 3.2 Gigabit? Wenn Sie im internen Netz mit dieser Geschwindigkeit arbeiten wollen dann bietet sich hier nur die fest Verkabelung an.

Sie werden eh diese Gewschwindigkeit kaum mit externen Internet Seiten/Servern aufbauen koennen, werden allerdings bei Multiverbindungen (Browser Fenster, FTP, etc.) davon profitieren und entsprechende Downloadgeschwindigkeiten bekommen.

Ich wuerde also einen Router anschaffen der die Maximale W-Lan Gewschwindigkeit anbietet, abwaertskompatibel ist und ueber Gigabit ports verfuegt.