Schließen
Menü
marmann13445

Welcher Bundeskanzler der BRD war Eurer Meinung am wichtigsten? Natürlich interessiert mich vor allem Eure Begründung.

Frage Nummer 21438

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (17)
hphersel
Was für eine Frage: "Jeder auf seine Art" war irgendwo wichtig - ob im positiven oder negativen Sinne wichtig ist dann eine andere Frage... Bei Adenauer lag es an der deutlichen Anbindung an den Westen und an den Beginn der Assöhnung mit Frankreich, Willy Brandt öffnete die Tür nach Osten, Helmut Kohl ist untrennbar mit der WIedervereinigung verbunden, Gerhard Schröder mit Hartz IV.
Helmut Schmidt hat zu viel bewirkt, um das auf ein einziges Schlagwort komprimieren zu können und Angela Merkel erfüllt die "War" - also die Vergangenheitsbedingung Deiner Frage nicht ;) Lediglich bei Erhard und Kiesinger fällt mir spontan außer "Großer Koalition - aber war die damals wichtig? - nichts ein...
Frank Werner
Ich würde sagen, dass es Helmut Schmidt war. Er hatte entscheidenden Einfluss auf die Verbesserung der deutsch-französischen Beziehungen und ist meiner Meinung nach ein Vorbereiter der EU. Außerdem wurde auf sein Bestreben hin die G7-Gruppe gebildet. Nicht zu vergessen, dass er die Gefahr der atomaren Bedrohung durch die SU erkannt hat. Außerdem empfand ich ihn als authentisch.
äkräm
Für mich war immer Helmut Schmidt der beste Kanzler aller Zeiten. Er war authentisch und absolut glaubwürdig. Wenn ich an die RAF Zeiten denke und überlege mit wie viel Mut er die Bewegung quasi in die Knie gezwungen hat, kann ich nur den Hut heben. Er war absolut nicht erpressbar, auch wenn es um seine Familie ging.
Hans Hoffmann
Alle Bundeskanzler sind im Kontext ihrer Zeit zu betrachten und haben z. T. bedeutende und z. T. umstrittene Leistungen vollbracht. Ich halte Willy Brandt für einen wichtigen Kanzler wegen seiner auf Versöhnung und Ausgleich mit den osteuropäischen Staaten (hinter dem damaligen "Eisernen Vorhang") ausgerichteten Auslandspolitik, im schwierigen Umfeld des Kalten Krieges.
elno1234
Auch wenn ich mich damit gegen die Meinung vieler Deutschen Stelle finde ich, dass Gerhard Schröder der beste Kanzler war. Er knüpfte viele wirtschaftliche Beziehungen zu Russland, sagte Nein zum Irakkrieg und opferte im Grunde genommen seine Kanzlerschaft für die Auflösung des deutschen Reformstaus und der schlechten Wirtschaftslage. Er machte sich mit der Agenda 2010 im Volk sehr unbeliebt, und das ist es was ich mit dem Opfern seiner Kanzlerschaft meine. Doch ohne Ihn wären wir nicht ganz Europa voraus und die viert-stärkste Volkswirtschaft der Welt! Bundeskanzlerin Merkel ist für die heutige, wenn auch nur teilweise hervorragende Situation Deutschlands kaum verantwortlich. Der einzige Politiker, den ich aus dem Bundestag bisher am meisten bewundere ist mit Abstand Wolfgang Schäuble, auch wenn er CDU-Mitglied ist und ich eher gegen CDU/CSU bin.
Musca
Die Rolle Helmut Schmidt´s als Senator /Bürgermeister ...ich weiss die Bezeichnung nicht ...während der Sturmflut anno paarundsechzig in Hamburg.. bleibt mir in Erinnerung.Entgegen aller Gesetze und Regeln hat er die Bundeswehr eingesetzt, spontan, unbürokratisch.Nach wie vor, in hohem Alter ist er ein brillianter Denker und Analist, der Natodoppelbeschluss hat sich als richtig erwiesen, trotz damaliger Kritik. Im Übrigen spielt er gut Klavier.
Amos
@musca: nicht falsch verstehen: aber der Analist sollte doch besser ein Analyst sein. Oder?
Musca
sorry....schäm
Musca
das fällt einem Mediziner natürlich sofort auf :)
Deho
Der beste Bundeskanzler war Heinrich Lübke. Der hat nach dem Krieg wieder Humor in Deutschland eingeführt (Guten Tag, meine Damen und Herren, liebe Neger...). Helmut Kohl hat viel von ihm gelernt (Naddürlich gibt es Leben auf dem Mond, es brennt ja Licht da oben)..
Amos
Das verstehe ich unter Humor!
Amos
Ich meinte musca, das hat sich überschnitten.
Musca
@Dara: nix gegen Lübke, der Mann war sein Geld wert, aber er war nie Kanzler:)
Deho
@ Musca
Och, nöööö.....
Musca
@Dara: doch, so isses
Deho
Kohl und Lübke waren so schwer zu unterscheiden, obwohl ich Lübke nur aus dem Fernsehen kenne. Den Kohl übrigens auch, das macht sie schon wieder ähnlich.
starmax
Na, Lübke-Fan? ("Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Neger!")