Schließen
Menü
StechusKaktus

Wer kann dieses physikalische Phänomen des Alltags erklären?

Ein Teebeutel wird mit kochendem Wasser übergossen und zieht ein paar Minuten. Sobald der Beutel herausgehoben wird, (indem er am Ende des Fadens festgehalten und über die Wasseroberfläche gehalten wird), dreht sich der Teebeutel im Uhrzeigersinn. Wird der Beutel wieder in den Tee abgelassen, so dreht sich der Beutel gegen den Uhrzeigersinn. Wird er wieder angehoben, so wechselt er wieder die Drehrichtung. Warum?
Frage Nummer 91410

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (6)
Meyerhuber
Das liegt daran, dass die Bändel des Teebeutels gedreht sind und sich der Faden durch Temperatureinfluss ausdehnt, bzw. zusammenzieht. Anscheinend sind alle Teebeutelschnurdrehmaschinen so gepolt, dass sie sich bei Temperaturentzug im Uhrzeigersinn drehen, bei Zufuhr im Gegenzeigersinn. Hat nichts mit der nördlichen und südlichen Halbkugel zu tun.
bh_roth
Sei bitte ganz Vorsichtig-du hast rechts-drehendes Wasser.gehe bitte zur anderen Zapfstelle - da bekommst du linksdrehendes Wasser...
[br]
Im Ernst: Wird der Teebeutel aus dem Wasser gezogen, entwickelt (im Sinne von wickeln) sich durch das Gewicht, welches am Faden hängt, der gezwirnte Faden. Lässt du den Teebeutel wieder ins Wasser, hat er praktisch kein Gewicht mehr, und der gezwirnte Faden dreht sich wieder auf.
Meyerhuber
Wobei ich noch anführen möchte, dass ich mir über dieses Alltagsphänomen bis vor Kurzem noch nie Gedanken machte.
Meyerhuber
P.S. Wasser für eine Teeaufguss sollte nicht kochen. Hat aber nichts mit der Drehrichtung der Beutel zu tun. Dümmster, noch keine unpassende Antwort bei wiki, helpster, oder gutefrage gefunden?
Sabie
Auf Teepackungen steht doch aber immer drauf "mit kochendem Wasser aufkochen"?
Meyerhuber
Tja, Sabie, japanischer Grüner Tee wird z.B. bei einer Wassertemperatur von ca. 60° aufgebrüht. Die einzige Teesorte, die wirklich fast kochendes Wasser verträgt, ist der gemeinhin als Schwarzer Tee bekannte, dieser sollte mit ca. 95° heißem Wasser angesetzt werden, ansonsten schwankt die Temperaturspanne zwischen 60 und 80°, je nach Teesorte.