HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 26685 Lennardner

Wie schreibt man einen Tagesbericht bei einem Schülerpraktikum? Ich möchte meiner Tochter Tipps geben?

Antworten (7)
antwortomat
Man notiert, was man den Tag über so gemacht hat.
Sixpence
Man schreibt, was man an dem Tag gemacht hat - mit wem, wann, wo, warum und wozu. - Warum lässt du die Tochter nicht einfach machen? Die schafft das schon. - Ein Tipp für dich: am Ende eines Aussagesatzes setzt man einen Punkt, kein Fragezeichen.
bifu70
Bemerkst du selbst die Crux deiner Frage? Tipps gibt, wer einen Wissens- oder Erfahrungsvorsprung hat. Den hast du bezüglich des Tagesberichts nicht - sonst würdest du hier nicht fragen. Allerdings glaubst Du, ihn deiner Rolle als Vater schuldig zu sein, aber tatsächlich begibt sich deine Tochter mit ihrem Praktikum in ein Stück Lebenswelt, in dem sie nachher einen Erfahrungsvorsprung vor dir haben wird. Vielleicht machst du sie viel stärker, wenn du ihr signalisierst, dass du ihr das zutraust und deine eigene Rolle darauf beschränkst, Anteil zu nehmen und bei Schwierigkeiten ansprechbar zu sein? Entspanne dich! Es ist ihr Praktikum, nicht das deine.
Fynn Günther
Zunächst würde ich empfehlen stets das Datum und die Arbeitszeit anzugeben. Danach sollten die Tätigkeiten in chronologischer Reihenfolge aufgelistet werden, allerdings als Fließtext und nicht in Tabellenform. Wenn eine neue Tätigkeit dabei ist, so sollte sie diese etwas detaillierter erläutern.
Der_Denis
Die Aufgabenstellung ganz genau durchlesen. Wird "nur" ein Tagesbericht verlangt, oder soll auch das Unternehmen präsentiert werden?
Rosi_?!
Darin müßten die Punkte Uhrzeit - wann wurde heute das Praktikum begonnen und wann beendet - der Ort, also die Bennenung des Unternehmens sowie der Abteilung und des Bereiches, sowie welche Art der Arbeit übernommen wurde, aufgeführt werden. Die Tätigkeiten sollten in der Reihenfolge, in der sie aufgetragen wurden, im Bericht wiederzufinden sein.
Till Zimmermann
Tagesberichte dienen dazu, sowohl dem Praktikanten, als auch dem Lehrer, einen ziemlich genauen Einblick zu verschaffen, welches Tätigkeitsfeld zu den Aufgaben gehörte. Alle Arbeiten und erworbenen Erkenntnisse sollten deshalb in Tagesberichten ausführlich beschrieben werden.