HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 32538 LennkaHenker0

Wie sind Trinkgelder in den USA organisiert? An welcher Stelle gibt man Tipp und wieviel?

Antworten (7)
rrankewicz
Man gibt grundsätzlich reichlich Trinkgeld. Unter 10% ist fast schon eine Beleidigung. Hintergrund ist, dass in USA viele Dienstleister (in der Gastronomie) sehr wenig Grundgehalt bekommen und das Trinkgeld oft den Hauptverdienst darstellt. Also bitte nicht nur aufrunden, wie in D oft üblich, sondern immer mind. 10-15% geben!
Skorti
Organisiert? Trinkgelder aller Länder vereinigt Euch?
serofine
Die Trinkgelder in den USA sind streng hierarchisch organisiert.
Das Obertrinkgeld sitzt in Washington. Darunter gibt es Vertretungen in den einzelnen Bundesstaaten. An letzter Stelle stehen die einzelnen Städte. Das ist sozusagen die unterste Trinkgeldebene.
Dilletant
10 bis 15 % "Tip" ist die Regel - in der Gastronomie, besonders aber im Taxigewerbe. Sonst kann es geschehen, dass man aus dem Taxi steigt und sein Gepäck aus dem Kofferraum holen will, der Taxifahrer aber wegfährt. Aber hinterher rennen und schreien sorgt für Abhilfe.
GunnaG
In Restaurants oder in Hotels sind Trinkgelder in Höhe von 15 % bis 20 % üblich. Kauft man im Supermarkt ein und wird der Einkauf zum Auto getragen, sind ein bis zwei Dollar üblich. Für eine Einparkhilfe sind zwei bis drei Dollar nach Wagenübergabe üblich. Für Kabinenpersonal auf Kreuzfahrtschiffen sind 5 bis 7,5 % des gesamten Reisepreise üblich. In der Regel werden diese Tips am Ende der Woche bezahlt.
SterneKoch
In Cafes und Fast-Food-Restaurants in den USA gibt es ein "Tip Jar", ein Trinkgeld-Glas, welches monatlich oder jährlich unter den Angestellten aufgeteilt wird. In nahezu allen Restaurants mit Bedienung wird fest erwartet, dass man 10-15% des Rechnungsbetrages als Trinkgeld aufschlägt, sofern dies nicht ausdrücklich ausgeschlossen wird. Die Gehälter für Kellner in den USA sind äußerst niedrig, das Trinkgeld wird als selbstverständlicher Lohnbestandteil angesehen und auch nicht versteuert.
Wald Schmitt
Das Personal verdient in den USA meist nur einen sehr geringen Lohn
und ist daher auf zusätzliche Trinkgelder angewiesen.
Es ist üblich, zwischen 15% bis zu 20% des Rechnungsbetrages an das
Personal als "Tip" zu geben.
"Tip" ist die amerikanische Bezeichnung für das in Deutschland so
genannte Trinkgeld.
Viele US-Bürger verdienen nur minimale Löhne und müssen mehrere Jobs
haben, um finanziell über die Runden zu kommen.
Daher sind sie auf die Höhe ihrer Tips angewiesen, um das Einkommen
aufzubessern.