HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000103089 Mami-AK

Wie sinnvoll ist ein Wasserspender für eine Familie?

Liebe Community,

meine Familie und ich, insgesamt 5 Personen, denken über die Anschaffung bzw. Anmietung eines Wasserspenders nach. Da wir aber noch unschlüssig sind, bin ich über jeden Ratschlag zu diesem Thema froh. Wir trinken alle relativ viel Wasser, so dass ich von mind. 2 Liter/pro Person ausgehen kann. Das sind in der Woche also mind. 70 Liter.

Lohnt sich ein Wasserspender für eine Familie mit 5 Personen überhaupt?

Würdet Ihr Kaufen oder lieber Mieten?

Antworten (7)
elfigy
Du hast schon einen Wasserspender. Er nennt sich Wasserhahn. Wenn du Wasser mit Kohlensäure möchtest. Warte einfach, bis Aldi oder Lidl wieder diese Geräte im Angebot haben. Die sind sehr gut und preiswerter bekommst du die sonst nirgends. Es eilt ja nicht
pale-rider
Hallo Mami-AK,

Sie meinen bestimmt einen Wassersprudler um Leitungswasser mit Kohlensäure aufzubereiten.

Bei der Menge die Sie benötigen ist das sicherlich kein Fehler.
Wenn Sie nach Wassersprudler googeln finden sie genug TEST -Artikel. Das Endergebnis und Qualität der Wassersprudler ist ähnlich aber der Preis variiert von 50-200Euro.
Hier kann man schon was sparen.


Ich persönlich bin nach einigen Jahren zu meinem Mineralwasser (ein Mineralwassers der Rhön ) zurückgekehrt.

Dennis Leiffels
Hallo Mami-AK,

von "lohnen" kann hier nun wirklich keine Rede sein.

Wie eine von unseren Dokus bei #Funk zeigt, haben Wasserspender über einen längeren Zeitraum Keimbakterien. Ich kann dir nur empfehlen hochwertiges Wasser zu trinken. Alles andere ist wirklich nur #KleinPeng, sry!
Martina
Dennis, wenn du dort einen Beitrag über "Wasserspender" findest, dann kannst Du ihn behalten.

bh_roth
Was sich für dich lohnt, weiß ich nicht. Für mich hat es sich gelohnt. Das Leitungswasser war da, wo wir eine Zeit lang gewohnt haben (2-Personenhaushalt), nicht zum Trinken geeignet. Also haben wir eine Wandhalterung gekauft, auf die spezielle 5-Liter-Kanister gesteckt wurden. Es gab so gut wie keine Teile, auf denen sich Keime entwickeln konnten, weil das Wasser direkt in das darunter gestellte Gefäß lief. Das Ventil bestand aus 2 Teilen, leicht zu reinigen. Mit diesem Wasser haben wir hauptsächlich Kaffee gekocht, getrunken haben wir Mineralwasser aus 1,5 ltr-Flaschen.
Heute liebäugle ich mit einem Wasserspender, der über 15 Liter-Kanister (oder 10?) wahlweise gekühltes oder erhitztes Wasser bereitstellt. Diesen Spender würde ich kaufen.
Mami-AK
Leider haben wir extrem kalkhaltiges Wasser, dass ich ungefiltert nicht trinken möchte. Ausserdem habe ich Freunde von meinen 3 Kindern nicht mit berücksichtigt, was den Verbrauch logischerweise auch nochmal erhöht.

Ich schleppe jeden Monat mind. 30 Kisten Wasser 12 x 0,7 l nach Hause (Glasflaschen - denn Plastik haben wir leider mehr als genug in unserer Umwelt).

Aber die Entscheidung ist mittlerweile sowieso gefallen.








Mami-AK
Die Firma Eauvation https://www.eauvation.de/wasserspender/mieten/hat uns am meisten überzeugt und Wasserspender ist mittlerweile geliefert worden. Bis jetzt ist alles echt super und wir sind voll glücklich damit.