Schließen
Menü
Gast

Wo sind dieses Jahr die ganzen Grippetoten?

2018 z. B. gab es eine heftige Grippewelle mit extrem vielen Toten. Das hat bisher niemanden in der Politik dahingehend interessiert, dass irgendwelche Maßnahmen getroffen wurden. Dieses Jahr hat das Kind einen Namen und wird für viele absurde Maßnahmen vorgeschoben. Wo sind denn die "normalen" Grippetoten dieses Jahr geblieben? Warum redet man immer von Neuinfektionen statt von positiv Getesteten? Wieviele Menschen sind wirklich erkrankt? Warum wurde die Maskenpflicht erst eingeführt, als die Zahl der positiv Getesten schon rückläufig war. Das heißt doch, dass die Maskenpflicht nicht wirklich ursächlich für den Rückgang von Infektionen ist (s. auch Schweden). Warum wird dann noch daran festgehalten? Selbst bei Markus Lanz am 13.08.20 wurde von Experten gesagt, dass die Masken nichts bringen. Ich finde, dass bei den Maßnahmen die Verhältnismäßigkeit fehlt. Die Wirtschaft wurde gegen die Wand gefahren, Existenzen zerstört, das Volk panisch gemacht und gespalten, der psychische Druck massiv erhöht. Ist es das wert?
Frage Nummer 3000203373

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (1)
Skorti
1. Schau nach Italien, in die USA und andere Länder. Keine Grippe (ausser der Spanischen Grippe) hat je so schlimm getötet wie Covid-19.
2. Es sind eine absurden MAssnahmen. Nimm den Alu-Helm ab und recherchiere mal selber, bleib aber dann nicht in deiner Filterblase. In Ländern die Covid-19 unterschätzt haben oder die Anfangs von Covid-19 überrascht wurden haben eine wesentlich höhere Anzahl an Todesfällen. Ohne diese "absurden" Massnahmen wären wir wahrscheinlich mittlerweile bei 50.000 oder mehr Toten in Deutschland.
3. Natürlich gingen die Zahlen auch schon zurück, weil (vernüftige) Menschen zum Teil auch schon freiwillig Masken getragen haben, weil Menschen freiwillig Menschenansammlungen gemieden haben. Die Maskenpflicht musste eigentlich nur für die Unverbesserlichen eingeführt werden.
4. In Ländern ohne die bei uns vorgenommenen Massnahmen, hat die Wirtschaft genau so sehr gelitten wie bei uns. Eine hohe Sterblichkeit richtet die Wirtschaft ebenfalls zu grunde.