VG-Wort Pixel

Zwei Tote und 26 Verletzte Bus mit Deutschen verunglückt auf Kuba


Auf der Karibikinsel ist ein Reisebus mit Touristen aus Deutschland und Österreich mit einem Lastwagen kollidiert. Es sind zahlreiche Opfer zu beklagen.

In Kuba ist ein Reisebus mit deutschen und österreichischen Touristen verunglückt. Zwei Urlauber seien getötet und 26 verletzt worden, darunter drei schwer. Das berichtet das Nachrichtenportal "Cubadebate" am Sonntag. Auch der Busfahrer sei ums Leben gekommen.

Ob die toten Passagiere Deutsche sind, war zunächst unklar. Nach Angaben des Auswärtigen Amtes in Berlin bemüht sich die deutsche Botschaft in Havanna mit Hochdruck um Aufklärung.

Der Bus war den Angaben zufolge auf dem Weg in die bei Touristen sehr beliebte Kolonialstadt Trinidad im südlichen Zentrum von Kuba. Der Unfall, bei dem ein Lkw involviert war, ereignete sich demnach am Samstagabend 340 Kilometer östlich von Havanna.

Nach Angaben des Reiseführers Ramón Domínguez waren die meisten Touristen in dem Bus aus Deutschland.

tib/AFP

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker