VG-Wort Pixel

Nigeria Von Boko Haram entführter Deutscher wieder frei


Im Sommer vergangenen Jahres wurde in Nigeria ein Deutscher entführt. Zu der Tat bekannte sich die islamische Terrorgruppe Boko Haram. Jetzt ist der Mann wieder frei.

Rund elf Monate nach ihrer Entführung in Nigeria ist eine deutsche Geisel freigekommen. Der Mann sei wieder in Freiheit und befinde sich in der kamerunischen Hauptstadt Yaoundé, sagte der Sprecher des Auswärtigen Amtes, Martin Schäfer, am Mittwoch in Berlin.

Zu der Tat bekannte sich die Islamistengruppe Boko Haram, die den Mann nach eigenen Angaben im Juli im Nordosten Nigerias entführten.

Von Bewaffneten auf Motorrädern verschleppt

Der Deutsche leitete ein staatliches Bildungszentrum in der Stadt Gombi und war am 16. Juli von Bewaffneten auf Motorrädern verschleppt worden.

Boko Haram will im überwiegend muslimischen Norden Nigerias und den angrenzenden Gebieten in Kamerun und dem Tschad einen sogenannten Gottesstaat errichten. Bei Terroranschlägen der Gruppe wurden allein im vergangenen Jahr Tausende Menschen getötet.

jek/AFP AFP

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker