VG-Wort Pixel

Corona-Pandemie Leere Straßen in Salzburg: Österreich ist wieder im Lockdown

Sehen Sie im Video: Wegen des erneuten Lockdowns kaum Menschen auf Salzburgs Straßen


Erneut strenge Ausgangsbeschränkungen in Österreich und damit weitgehend leere Straßen wie hier am Montag in Salzburg: Geschäfte, Cafés und andere Lokalitäten, die laut Regierung nicht zwingend benötigt werden, bleiben geschlossen. Die Behörden fordern die Menschen auf, wenn möglich von zu Hause aus zu arbeiten. Sogenannte "nicht-lebensnotwendige Geschäfte" sollen für vorerst 10 Tage nicht öffnen. Die Menschen hier dürfen ihre Wohnung nur aus einer begrenzten Anzahl von Gründen verlassen, z. B., um zur Arbeitsstelle zu gehen, um lebenswichtige Dinge einzukaufen oder um einen Spaziergang zu machen. Salzburger Geschäftsleute nahmen die Nachricht mit einer gewissen Resignation auf, da die erwarteten Weihnachtseinnahmen erneut zurückgehen dürften, wie zum Beispiel Souvenierhändler Alexander Pribil hier sagt: O-Ton: "In den nächsten drei Wochen rechne ich mit einem Gewinnverlust von etwa 70 bis 80 Prozent...wir haben natürlich gedacht, dass dieser Winter wieder normal wird, und jetzt habe ich mich mit Waren eingedeckt und heute ist der erste Tag der Sperre und es sind plötzlich keine Leute mehr da." Auch er zeigt sich nicht besonders zufrieden mit der Regierungspolitik: O-Ton: "Ich denke, man hätte schon vor mehr als einem Monat etwas tun müssen. Man hätte auf den Stopp-Knopf drücken müssen. Jetzt ist es zu spät und wir müssen nur noch die harte Abriegelung überleben". Die Regierung Österreichs hat außerdem angekündigt, dass sie eine Impfung gegen das Corona-Virus ab dem 1. Februar zur Pflicht machen werde. Viele Österreicher stehen Impfungen skeptisch gegenüber, eine Ansicht, die von der deutlich rechts orientierten "Freiheitlichen Partei" unterstützt wird, der drittgrößten Partei im Parlament.
Mehr
Nichts geht mehr In Österreich. Wegen steigender Infektionszahlen ist das Land erneut in einen Corona-Lockdown gegangen. Das Vertrauen in die Politik sinkt, diese hätte viel frühere reagieren müssen, heißt es.
dho

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker