VG-Wort Pixel

Extreme Coronavirus-Folgen Wasser in Venedig ist wieder kristallklar





Die Kanäle von Venedig gelten als ziemlich verdreckt – das hat nach dem Stillstand wegen des Coronavirus schlagartig geändert. Der Schiffs- und Bootsverkehr ist zum Erliegen gekommen, plötzlich ist das Wasser wieder kristallklar. Man kann sogar die Fische sehen, die am Boden herumschwimmen. In Italien gilt seit vergangener Woche eine Ausgangssperre. Nach China hat das Land die meisten Coronavirus-Fälle. Bisher haben sich dort mindestens 28.000 Menschen mit dem Erreger infiziert.
Mehr
Mitte März 2020: Die Kanäle von Venedig gelten als ziemlich verdreckt. Doch wegen des Coronavirus war der Schiffs- und Bootsverkehr in der Stadt zum Stillstand gekommen – das Wasser wurde plötzlich wieder kristallklar.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker