HOME

Was macht "Koosje" vor dem Mülleimer?: Die bewegende Geschichte des Trauerschwans von Efteling

Der schwarze Schwan Koosje ist die traurige Attraktion des niederländischen Freizeitparks Efteling. Er schaut seit Tagen auf einen Mülleimer - weil er seine Partnerin vermisst.

Koosje betrachtet derzeit gerne einen Mülleimer - weil ihn sein Spiegelbild an seine verstorbene Partnerin erinnert.

Koosje betrachtet derzeit gerne einen Mülleimer - weil ihn sein Spiegelbild an seine verstorbene Partnerin erinnert.

Koosje ist derzeit der berühmteste Bewohner von Efteling. Der schwarze Schwan sorgt mit merkwürdigem Verhalten für Aufsehen und mausert sich damit gerade zur heimlichen Attraktion in Hollands größtem Freizeitspark. Der Anlass für Koosjes Verhalten ist allerdings traurig - und berührend.

Vor einigen Wochen verstarb Koosjes Partnerin Keesje und seitdem verbringt der trauernde Schwan seine Tage vor einem Mülleimer am Wegrand. Mitarbeiter des Parks vermuten, dass er in seinem eigenen Siegelbild seine verstorbene Partnerin sieht.

Lebenslange Bindung

Die Geschichte von Koosje kursiert derzeit in zahlreichen niederländischen Medien. Laut der Nachrichten-Website ad.nl wird der Schwan mittlerweile sogar recht ungehalten, da er sein Wochen mit seinem Spiegelbild Kontakt aufnehmen möchte und keine Reaktion zurückkommt. Die Mitarbeiter des Freizeitparks machen sich bereits große Sorgen.

Die heimlichen Lieblinge

Vor einem Jahr wurde das Schwanenpaar in den Vergnügungspark geholt und wurde kurzerhand zum Wahrzeichen. "Die beiden Schwäne sind aus dem Teich im Park nicht mehr wegzudenken", erklären Parkmitarbeiter der Nachrichten-Website ad.nl.

Schwäne leben monogam. Sie binden sich also lebenslang und exklusiv an nur einen Begleiter. Koosje aus Efteling muss jetzt allerdings alleine weiter leben.

lib
Themen in diesem Artikel