VG-Wort Pixel

Paris "Versuchtes Eindringen": Eiffelturm geschlossen

Eiffelturm
Der Eiffelturm in Paris
© DPA
Das Pariser Wahrzeichen musste am Sonntagmorgen für Besucher geschlossen bleiben. Wie die Betreiberfirma mitteilte, habe ein Mann mit Rucksack versucht, in den Eiffelturm einzudringen.

Der Eiffelturm in Paris ist am Sonntagmorgen aus Sicherheitsgründen für die Öffentlichkeit geschlossen worden. Wie die Betreiberfirma des Wahrzeichens sowie die französische Feuerwehr mitteilten, war ein "versuchtes Eindringen" der Grund für die Maßnahme. Nach Angaben von Ermittlern wurde ein Mensch mit einem Rucksack gesehen, ein Hubschrauber wurde dann für eine genauere Inspektion entsandt. Ein Feuerwehrsprecher sagte, die Einsatzkräfte vor Ort hätten zunächst "nichts festgestellt".

Grund für die Sperrung des Eiffelturms könnte ein geplanter Fallschirmsprung von dem Turm gewesen sein. Extremsportler veröffentlichen in sozialen Netzwerken immer wieder Videos solch waghalsiger Sprünge von hohen Gebäuden. In Paris ist neben dem Eiffelturm auch der Tour Montparnasse für solche Sprünge beliebt. Oft springen die Sportler nachts, um einer Festnahme zu entgehen. Im Jahr 2005 war ein Norweger bei einem Fallschirmsprung vom Eiffelturm ums Leben gekommen.

che/AFP

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker