VG-Wort Pixel

Baden-Württemberg Spürbares Erdbeben südlich von Tübingen

Seismograph zeichnet Erdbeben auf
Mit einem Seismographen werden Erdbeben aufgezeichnet (Symbolbild)
© Cigdem Simsek/ / Picture Alliance
Ein Erdbeben mit der Stärke 3,9 hat am Sonntagmorgen die Erde südlich von Tübingen erschüttert. Bisher wurden keine Schäden gemeldet. In Baden-Württemberg sind Beben keine Seltenheit.

Erdbeben in Baden-Württemberg: Dort bewegte sich am Sonntagmorgen der Untergrund. Wie das Landesamt für Geologie, Rohstoffe und Bergbau mitteilte, hatte das Erdbeben eine Stärke von 3,9 auf der Richter-Skala und war vermutlich im Umkreis von 30 Kilometern zu spüren. Das Epizentrum lag demnach bei Hechingen (Landkreis Zollernalbkreis), leichte Schäden seien nicht auszuschließen. Die Behörde ordnete das Beben südlich von Tübingen als mäßig stark ein.

Wer das Erdbeben gespürt hat, kann sich hier online melden und beschreiben, was er erlebt hat. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind an den Beobachtungen aus der Bevölkerung für ihre Forschung interessiert. Einem Bericht des "SWR"  zufolge wurden bisher noch keine Schäden gemeldet und bei der Polizei seien kaum Anrufe eingegangen.

Erdbeben sind in Baden-Württemberg keine Seltenheit

Bereits im Juli dieses Jahres hatte es im Zollernalbkreis ein Erdbeben gegeben. Damals hatten sich laut Polizei einige Menschen gemeldet, weil ihr Haus gewackelt habe. Das Beben damals hatte nach Angaben des Landesamts eine Stärke von 4,1 auf der zwölfstufigen Richter-Skala.

1978 gab es in und um Albstadt ein Erdbeben mit der Stärke von 5,7 – damals entstanden durch das Erdbeben Schäden an den Häusern. Vor allem in der Zollernalbregion kommt es immer wieder zu Erdbeben. "Die sichtbarste Schwächezone der Erdkruste im Land ist der Oberrhein-Graben", so der Leiter des Erdbebendienstes Baden-Württemberg, Stefan Stange gegenüber dem "SWR". "Eine solche Schwächezone der Erdkruste muss es auch auf der Schwäbischen Alb bei Albstadt geben", erklärte der Erdbebenexperte.

Quellen:  SWR, dpa

Sehen Sie in der Fotostrecke die Bilder des Tages. Sie führen durch die ganze Welt – und erzählen mal von großen, mal von kleinen Dingen.

rha/dpa

Mehr zum Thema

Newsticker