HOME

Ungewöhnlicher Polizeieinsatz: Frau verliert Gebiss und ruft Polizei – die findet aber ganz etwas Anderes

Das erlebt die Polizei bestimmt nicht alle Tage: Eine 55-jährige Frau aus Neumarkt rief die Beamten zu Hilfe, weil sie ihr Gebiss verloren hatte. Als wäre das nicht ungewöhnlich genug, entdeckten sie, dass die Dame ein sehr spezielles Hobby hat.

Gebiss in der Hand eines Menschen

Ein Gebiss im Wert von 7000 Euro war nach einer Feier spurlos verschwunden (Symbolbild)

Getty Images

In Neumarkt in der Oberpfalz soll die Polizei einen sehr ungewöhnlichen Notruf erhalten haben. Sie wurden von einer 55-jährigen Frau angerufen, die ihr Gebiss im Wert von 7000 Euro nicht mehr wiederfinden konnte. Sie sei am Wochenende feiern gewesen und anschließend waren ihre Dritten unauffindbar. 

Die Polizei fuhr zu der Frau, um sich einen Überblick von der Situation zu verschaffen und wohl auch, um bei der Suche nach den verschwundenen Zähnen zu helfen. Doch machten sie dabei eine ganz andere Entdeckung: "Als die Frau die Tür öffnete, nahmen die Kollegen einen süßlichen Geruch wahr", berichtete ein Polizeisprecher der "Vice". Und der lockte die Beamten ins Innere.

Kein Gebiss, aber dafür Cannabis

Neben etwa 50 Gramm Marihuana sollen die Polizisten im Schlafzimmer der Wohnung elf Cannabispflanzen in Aufzuchtanlagen gefunden haben. In den sogenannten Growboxen oder Growschränken wird ein eigenes Klima geschaffen, wodurch das Züchten der Pflanzen nicht vom Wetter abhängig ist und ganzjährig stattfinden kann. Man kennt das aus einschlägigen Filmen ...

Spätestens jetzt hätte der Frau klar werden müssen, dass sie besser jemand anderen zu Hilfe geholt hätte. Stattdessen verriet sie – in der Hoffnung, dass die Polizei dort fündig würde –, dass sie am Wochenende bei einer Freundin gewesen sei und das Gebiss auch dort sein könnte.

Ende gut, nicht alles gut

Also begaben sich die Polizisten zu der besagten Dame, in deren Wohnung sie ebenfalls Cannabis fanden, allerdings nur in geringer Menge. Nebenbei entdeckten die Beamten aber auch das Gebiss. "Es war in einem Glas im Badezimmer", so der Polizeisprecher.

Ob sich die 55-Jährige über den erfolgreichen Einsatz freuen kann, ist unklar. Gegen die Personen, die im Besitz der Betäubungsmittel waren, wurde Strafanzeige gestellt. 

ky