HOME

Germanwings-Absturz: Am Joseph-König-Gymnasium ist nichts mehr, wie es war

Das Joseph-König-Gymnasium hat der verunglückten Schüler und Lehrerinnen gedacht. Der Schulleiter nannte den Absturz eine Tragödie, die sprachlos mache. In NRW legten Schulen eine Schweigeminute ein.

Schüler des Joseph-König-Gymnasiums trauern um ihre verunglückten Mitschüler

Schüler des Joseph-König-Gymnasiums trauern um ihre verunglückten Mitschüler

Tief erschüttert hat sich der Schulleiter des Joseph-König-Gymnasiums im westfälischen Haltern geäußert, das nach dem Flugzeugabsturz in Südfrankreich #link;http://www.stern.de/panorama/germanwings-absturz-trauer-um-schueler-und-lehrerinnen-aus-haltern-2182507.html;um 18 Schüler und Lehrerinnen trauert#. "Am Dienstag vor einer Woche haben wir 16 glückliche Schüler verabschiedet. An unserer Schule wird nichts mehr so sein, wie es vorher war", sagte Rektor Ulrich Wessel am Mittwoch. Sein Mitgefühl gelte allen, die einen geliebten Menschen verloren hätten. "Das ist eine Tragödie, die macht einen sprachlos. Wir müssen lernen damit umzugehen."

Wessel berichtete von schluchzenden Mitschülern und einem tief betroffenen Lehrerkollegium. Schulministerin Sylvia Löhrmann kündigte an, dass die Klassen auch in den kommenden Tagen nach Stundenplan zusammenkommen. Es sei aber freigestellt, den Umgang mit der Trauer zu gestalten. Auf der Homepage der Stadt kann man sich zudem in ein Kondolenzbuch eintragen.

Trauer in französischer Partnerstadt

Auch in der französischen Partnerstadt Halterns gedachten Einwohner der bei dem Unglück ums Leben gekommenen Schüler und ihrer Lehrerinnen. Die Zeremonie werde mit Schülern vor dem Rathaus abgehalten, sagte Lionel Courdavault, der Bürgermeister der Stadt Roost-Warendin, die seit über 40 Jahren eine Städtepartnerschaft mit Haltern hat. Vor der Statue "Die Zwillinge", die ein Künstler aus Haltern geschaffen hat, sollten Blumen niedergelegt werden.

"Wir erleben das als ein Drama", sagte der Bürgermeister sichtlich erschüttert. Es gebe mit Haltern seit Jahren einen Schüleraustausch. "Diese jungen Leute vom Gymnasium, darunter sind wahrscheinlich auch welche, die nach Roost gekommen sind, oder ihre Brüder, ihre Schwestern." In der 6000-Einwohner-Gemeinde gibt es auch eine Straße mit dem Namen der nordrhein-westfälischen Partnergemeinde Haltern am See.

Schweigeminute in Schulen

Unterdessen gedachten alle Schüller in Nordrhein-Westfalen um 10.53 Uhr den Opfern des Flugzeugabsturzes mit einer Schweigeminute. Zuvor hatte Ministerin Löhrmann mit Lehrern und Schülern des Joseph-König-Gymnasiums gesprochen. "Wir können ihn (den Schmerz) nur teilen, und aus dem gemeinsamen Teilen kann ein wenig Trost erwachsen", sagte sie.

mod/DPA/AFP / DPA