HOME

Kassel: Das Evangelium des Lothar Matthäus sorgt für Heiterkeit im Gerichtssaal

Ob über einen Spielerwechsel oder sein Beuteschema bei Frauen - Lothar Matthäus ist für sein loses Mundwerk bekannt. Aber gleich ein ganzes Evangelium? In Kassel hat ein vermeintliches Lothar-Matthäus-Evangelium in einem Asylverfahren für Verwirrung gesorgt.

Lothar Matthäus

Der Iraner sagte, in der Pfarrer hätte über Lothar Matthäus gepredigt

Fußball-Legende Lothar Matthäus hat im Asylverfahren eines zum Christentum konvertierten Iraners vor dem Verwaltungsgericht Kassel für große Heiterkeit gesorgt - nicht persönlich, sondern als angebliches Thema einer Predigt. Als der Vorsitzende Richter den Asylsuchenden am Dienstag zu seinem neuen christlichen Glauben befragte und wissen wollte, was am vergangenen Sonntag in seiner Kirche gepredigt worden sei, übersetzte der Dolmetscher: "Von Lothar Matthäus." Dies berichtete ein Verfahrensbeteiligter der Nachrichtenagentur AFP.

Das Evangelium des Lothar Matthäus

Der Richter befragte daraufhin über das Gelächter im Saal hinweg den Asylbewerber zum weiteren Inhalt der Predigt und wollte wissen, ob etwa Matthäus eine neue Trainerstelle habe oder eine neue Freundin. Damit stürzte er den Asylsuchenden in größere Verwirrung. Schließlich stellte sich heraus, dass der Dolmetscher falsch übersetzt und der Iraner "von Luther und Matthäus" gesprochen hatte.

Der bibelfeste Mann darf dem Vernehmen nach mit einem positiven Asylbescheid rechnen. Der Wechsel vom muslimischen zum christlichen Glauben wird in verschiedenen islamisch geprägten Staaten mit dem Tod bedroht und gilt als Asylgrund.

Unschlagbar: "Wäre, wäre Fahrradkette" - die denkwürdigsten Sprüche von Lothar Matthäus
tyr / AFP
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(