HOME
Abschiebung

Asylverfahren läuft weiter

Zu Unrecht abgeschobener Afghane unterwegs nach Deutschland

Seine Klage gegen die Ablehnung des Asylbescheids lief noch. Trotzdem wurde der junge Afghane aus Deutschland abgeschoben. Eine Panne, räumten die Behörden ein. Nun kann er weiter in Deutschland um Asyl kämpfen.

Ankerzentrum Deggendorf

Forscher sehen durch Ankerzentren Integration beeinträchtigt

Ankerzentren in Bayern gestartet - Lob vom Innenminister

Asylstreit

Transitzentren und -zonen: Wie sich die Union und SPD ein neues Asylverfahren vorstellen

Kontrolle an der Bundesgrenze
Fragen und Antworten

Einigung

Flughafenverfahren, Transitzentren, Zurückweisungen - das ist der Asylkompromiss

Asylstreit in der Union

Nahles begrüßt Verabredungen des EU-Gipfels

Junge Flüchtlinge auf einem Rettungsschiff

Europarat besorgt über Pläne für Flüchtlingslager außerhalb der EU

Bundeskanzlerin Angela Merkel bei "Anne Will" (ARD) über Susanna, G7 und die Bamf-Affäre
TV-Kritik

Bundeskanzlerin bei "Anne Will"

Merkels Konsequenz aus dem "schrecklichen Fall" Susanna und ihre Verantwortung im Bamf-Skandal

Opposition uneins über Untersuchungsausschuss zur Bamf-Affäre

In Bamf-Affäre gab es offenbar schon früh mehrere Mitwisser

Zurück nach Afghanistan: Am Flughafen München bringt ein Bus 50 abgelehnte Asylbewerber zum Flieger nach Kabul. Eine Maßnahme, die der Vorsitzende der CSU-Landesgruppe, Alexander Dobrindt, vermutlich begrüßt, der in Deutschland ja eine angebliche "Anti-Abschiebungs-Industrie" am Werk sieht

Asylverfahren

Das sind die Fakten zu Dobrindts angeblicher "Anti-Abschiebungs-Industrie"

Künftiges Bamberger Ankerzentrum

Landsberg kritisiert "teilweise hysterische Diskussion" um Ankerzentren

Horst Seehofer

Seehofer will sich Auffälligkeiten bei Asylverfahren melden lassen

Horst Seehofer - innenminister - Abschiebungen

Designierter Innenminister

"Masterplan für Abschiebungen": Seehofer kündigt harte Linie in Flüchtlingspolitik an

Die Mitglieder der künftigen Bundesregierung

Künftiger Innenminister Seehofer will "Masterplan für Abschiebungen" durchsetzen

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF): Sündenböcke vom Dienst

Asylverfahren

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - die Sündenböcke vom Dienst

Von Wigbert Löer
Lothar Matthäus

Kassel

Das Evangelium des Lothar Matthäus sorgt für Heiterkeit im Gerichtssaal

Richterin Nicola Haderlein muss fast täglich in Asylverfahren entscheiden - zur letztendlichen Abschiebung kommt es trotzdem nur in seltenen Fällen.

Asylklagen überlasten Gerichte

Die Wahrheit über Deutschlands Abschiebepraxis

In Deutschland waren am Jahresende 2016 rund 1,6 Millionen Schutzsuchende registriert.

Zahl der Asylverfahren vor Gericht deutlich angestiegen

Das Logo des Bamf

Bericht: Bamf braucht wieder deutlich länger für Aslyverfahren

Der Sudanese meldete sich unter verschiedenen Namen in der Landesaufnahmebehörde in Braunschweig. Von dort wurde er auf Gemeinden verteilt. Neben einem ersten Taschengeld erhielt er Sozialleistungen. Beispiel: Als Kash A. landete er in Melbeck und kassierte von April 2015 bis August 2016 insgesamt 8109 Euro. Zusätzlich zu den hier genannten Sozialleistungen fielen Kosten für die vielfache Unterbringung an. Im September 2016 wurde er nach Italien abgeschoben, kehrte jedoch zurück.

Asylverfahren

Der Mann, den es zwölfmal gab

Von Johannes Röhrig
Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in Nürnberg

Medienbericht

IS soll Kämpfer für Asylverfahren trainieren

Abgelehnte Asylbewerber steigen in Rheinmünster in ein Flugzeug

Asylverfahren

Woran Abschiebungen scheitern

Szenen aus dem Video, das einen Übergiff auf einen älteren Fahrgast in einer Münchner U-Bahn zeigt

U-Bahn-Video aus München

Verdächtige sind nicht auffindbar - Gericht erlässt Haftbefehl

Infografik

Flüchtlinge: Der lange Weg zum Asyl