HOME

Athen verschärft Asylverfahren - wer nicht kooperiert geht

Athen - Griechenland wird mit einem neuen Gesetz das Asylverfahren beschleunigen und nicht kooperierende Migranten ausweisen. Dies kündigte der Regierungschef Kyriakos Mitsotakis im Parlament in Athen mit. Die Weigerung zu kooperieren werde künftig Konsequenzen haben, sagte Mitsotakis. Das gelte auch für Migranten, die sich weigerten, von einem Flüchtlingslager zu einem anderen gebracht zu werden, oder die zu Gesprächen in Zusammenhang mit ihrem Asylantrag nicht erschienen. Wer nicht kooperiere, soll in geschlossen Abschiebelagern interniert werden.

Asyl

Asylverfahren werden kürzer und sind trotzdem noch zu lang

USA, Donna: In Erwartung zahlreicher Flüchtlinge aus Mittelamerika errichten US-Soldaten einen Stacheldrahtzaun

Illegale Migration

USA verschärfen Asylrecht für Migranten aus Südamerika

Kontrolle an der Bundesgrenze
Fragen und Antworten

Einigung

Flughafenverfahren, Transitzentren, Zurückweisungen - das ist der Asylkompromiss

Bundeskanzlerin Angela Merkel bei "Anne Will" (ARD) über Susanna, G7 und die Bamf-Affäre
TV-Kritik

Bundeskanzlerin bei "Anne Will"

Merkels Konsequenz aus dem "schrecklichen Fall" Susanna und ihre Verantwortung im Bamf-Skandal

Zurück nach Afghanistan: Am Flughafen München bringt ein Bus 50 abgelehnte Asylbewerber zum Flieger nach Kabul. Eine Maßnahme, die der Vorsitzende der CSU-Landesgruppe, Alexander Dobrindt, vermutlich begrüßt, der in Deutschland ja eine angebliche "Anti-Abschiebungs-Industrie" am Werk sieht

Asylverfahren

Das sind die Fakten zu Dobrindts angeblicher "Anti-Abschiebungs-Industrie"

Horst Seehofer - innenminister - Abschiebungen

Designierter Innenminister

"Masterplan für Abschiebungen": Seehofer kündigt harte Linie in Flüchtlingspolitik an

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF): Sündenböcke vom Dienst

Asylverfahren

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - die Sündenböcke vom Dienst

Von Wigbert Löer
Lothar Matthäus

Kassel

Das Evangelium des Lothar Matthäus sorgt für Heiterkeit im Gerichtssaal

Der Sudanese meldete sich unter verschiedenen Namen in der Landesaufnahmebehörde in Braunschweig. Von dort wurde er auf Gemeinden verteilt. Neben einem ersten Taschengeld erhielt er Sozialleistungen. Beispiel: Als Kash A. landete er in Melbeck und kassierte von April 2015 bis August 2016 insgesamt 8109 Euro. Zusätzlich zu den hier genannten Sozialleistungen fielen Kosten für die vielfache Unterbringung an. Im September 2016 wurde er nach Italien abgeschoben, kehrte jedoch zurück.

Asylverfahren

Der Mann, den es zwölfmal gab

Von Johannes Röhrig
Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in Nürnberg

Medienbericht

IS soll Kämpfer für Asylverfahren trainieren

Abgelehnte Asylbewerber steigen in Rheinmünster in ein Flugzeug

Asylverfahren

Woran Abschiebungen scheitern

Szenen aus dem Video, das einen Übergiff auf einen älteren Fahrgast in einer Münchner U-Bahn zeigt

U-Bahn-Video aus München

Verdächtige sind nicht auffindbar - Gericht erlässt Haftbefehl

Infografik

Flüchtlinge: Der lange Weg zum Asyl

Bundesinnenminister Thomas de Maiziere präsentiert den neuen Flüchtlingsausweis: Das Dokument mit Namen "Ankunftsnachweis" soll die Organisation der Flüchtlingslage in Deutschland erleichtern.

Kabinettsbeschluss

Flüchtlingsausweis soll Asylverfahren verkürzen

Bundesinnenminister Thomas de Maizière in der Kritik

Asyl für Flüchtlinge

Bundesinnenminister Thomas de Maizière in der Kritik

Flüchtlinge auf dem Weg zur griechisch-mazedonischen Grenze

+++ Newsticker Flüchtlingskrise +++

De Maizière dementiert Änderungen bei Familiennachzug

Die Spitzen der großen Koalition haben sich nach wochenlangem Streit auf ein umfassendes Asylpaket zur Bewältigung des Flüchtlingsandrangs geeinigt

Flüchtlingspolitik

Die Asyl-Mogelpackung

Von Andreas Hoidn-Borchers
Horst Seehofer, Angela Merkel und Sigmar Gabriel (v.l.n.r.) verkünden ihre Beschlüsse zur Flüchtlingskrise

Gipfel von Seehofer, Merkel, Gabriel

Das sind die Beschlüsse der Koalition zur Flüchtlingsfrage

Flugzeuge vom Typ Transall sollen zukünftig für Abschiebungen genutzt werden

Beschleunigung von Asylverfahren

Bund will Bundeswehr-Flugzeuge für Abschiebungen nutzen

Die Politik debattiert über Transitzonen für Flüchtlinge an Deutschlands Grenzen

Asylverfahren in Deutschland

Transitzonen: Was sie bringen sollen, warum sie umstritten sind

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in Nürnberg

Medienbericht

Aufnahme von Syrern ohne Asylverfahren? Bundesregierung dementiert

Ein Schleuser-Fahrzeug mit Flüchtlingen in Oberbayern

Flüchtlingsandrang

Bayern inhaftiert immer mehr Schleuser - Haftplätze werden knapp

Asylpolitik

Gauck fordert Konsequenzen aus Flüchtlingsdrama