VG-Wort Pixel

Tierschutz Feuerwehrhündin "Ashley" aus New York wird auf Instagram berühmt

Die gefundene Hündin Ashley sitzt vor einer New Yorker Feuerwehrwache
Hündin Ashley mit ihren Rettern vor der New Yorker Feuerwehrwache – auf Instagram ist sie inzwischen ein Star
© Instagram/probyash
Ashley war fast tot, als sie völlig abgemagert von einer Tierschutzorganisation in einem verlassenen Haus gefunden wird. Heute lebt sie auf einer New Yorker Feuerwehrwache und hat viele Fans auf Instagram.

 Dieser Beitrag erschien zuerst an dieser Stelle auf RTL.de

Als Mitarbeiter einer Tierschutzorganisation die Pitbull-Dame Ashley vor knapp vier Jahren in einem verlassenen Haus vorfinden, ist sie dem Tod schon nahe. Ihre Knochen stechen durch ihren kleinen, abgemagerten Körper, die Besitzer haben sie einfach in einem Haus ohne Strom und Wasser zurückgelassen. Die Hündin war, wie auch das Haus, in einem miserablen Zustand. Doch Ashley ist eine Kämpferin. Die Tierärzte päppeln sie mit viel Liebe wieder auf und langsam erholt sich die Vierbeinerin von ihrem schrecklichen Schicksal.

Feuerwache sollte nur Zwischenlösung sein

Erica Mahnken, Mitbegründerin der Tierschutzorganisation "No More Pain Rescue", die sich um Ashley kümmert, macht sich sofort auf die Suche nach einem neuen Zuhause für die Fellnase. Als Zwischenlösung gibt sie sie bei einem befreundeten Feuerwehrmann ab, der auf einer New Yorker Feuerwehrwache arbeitet. Dort soll sie übergangsweise bleiben. Doch dann die riesige Überraschung: Nach nur drei Tagen rufen die Feuerwehrmänner bei Erica Mahnken an und fragen sie, ob sie Ashley adoptieren können. "Ich habe natürlich ja gesagt, mein Herz ist beinahe explodiert vor Freude", erinnert sie sich in einem Interview mit dem Nachrichtensender CBS.

Ashley erobert das Herz der Instagram-User

Von diesem Zeitpunkt an ist Ashley, oder auch "Ash", wie sie ihre neuen Besitzer liebevoll nennen, ein fester Bestandteil der Feuerwehrwache. Das freut auch Erica Mahnken: "Sie wedelt ständig mit dem Schwanz und ist so lieb zu allen und springt alle vor Freude an!" Und das ist noch längst nicht alles. Denn mittlerweile ist Hündin Ashley eine echte Internet-Berühmtheit geworden! Auf ihrem Instagram Account teilen die Feuerwehrmänner Einblicke in Ashleys Alltag als Feuerwehrhündin – und das wird von knapp 38 Tausend Usern gefeiert.

Tierschutz: Feuerwehrhündin "Ashley" aus New York wird auf Instagram berühmt

Sehen Sie in diesem Video: Grauwal "Wally" hat sich an die Küste Spaniens verirrt. Normalerweise ziehen die Tiere durch kühlere Gewässer entlang der kalifornischen Küste zwischen Alaska und Mexiko. Das acht Meter lange Exemplar ist nun im Mittelmeer "aufgetaucht".

rtl.de / kse

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker