HOME

Italien : Häuser für einen Euro: Wo Sie Immobilien für den Preis eines Espressos bekommen

Um neue Bewohner anzulocken, wenden immer mehr italienische Städtchen eine Methode an: Sie verkaufen Häuser zum Spottpreis. Nun machen zwei weitere Gemeinden mit und bieten Immobilien für einen Euro an. Natürlich gibt einen kleinen Haken. 

Eine Ortschaft in Italien: Wer ein Haus für einen Euro kauft, verpflichtet  sich es zu renovieren (Symbolbild) 

Eine Ortschaft in Italien: Wer ein Haus für einen Euro kauft, verpflichtet  sich es zu renovieren (Symbolbild) 

Picture Alliance

Ein Haus in einem malerischen italienischen Örtchen? In Zungoli und Mussomeli kein Problem. Hier werden nun Häuser für einen Euro verkauft. Dadurch sollen die Gemeinden wiederbelebt werden, denn Zungoli und Mussomeli leiden, wie viele andere Dorfregionen in Italien, darunter, dass die Menschen in größere Städte ziehen.

Die beiden Städtchen folgen damit dem Beispiel anderer Orte, die bereits seit Längerem versuchen, mit dieser Methode, neue Bewohner anzulocken. Damit es für potentielle Käufer einfacher ist, eine passende Immobilie zu finden, wurden nun eigene Websites eingerichtet. Hier können die Portfolios der Häuser eingesehen werden. In Zungoli hat der Bürgermeister Paolo Caruso sogar eine Taskforce aus Freiwilligen ins Leben gerufen, die den Interessenten zur Seite steht und sie berät, berichtet CNN.

Häuser in Italien werden über eigene Agentur verkauft

Die größere Stadt Mussomeli in Sizilien hat es den potentiellen Käufern sogar noch einfacher gemacht, die richtige Immobilie zu finden. Hier kümmert sich eine mehrsprachige Immobilienagentur um den Verkauf der 1-Euro-Häuser. Fotos der Objekte können auf der Website www.case1euro.it eingesehen werden. Die englische Version der Website enthält außerdem eine interaktive Karte mit detaillierten Informationen zu jedem Gebäude.

"Die Besitzer rufen uns jeden Tag an, um ihre alten Häuser zu verkaufen", sagte Stadtrat Toti Nigrelli CNN. 100 davon stünden momentan zum Verkauf und möglicherweise seien weitere 400 geeignet, so Nigrelli. "Dieses Projekt ist meine Lebensaufgabe, aber wenn ich es alleine gemacht hätte, wäre ich verrückt geworden." Wer eines der Häuser kaufen wolle, müsse nur ein Haus im Internet auswählen und einen Besichtigungstermin ausmachen. Würde ein Haus gefallen, so stünde danach ein Treffen mit einem Notar an, erklärte Nigrelli.

Der Haken an der ganzen Sache: Jeder Käufer verpflichtet sich, das Haus innerhalb von 3 Jahren zu renovieren. Auch wenn ihm hier alle Möglichkeiten offenstehen und er sich an keine Vorgaben halten muss.

Es gibt auch einen kleinen Bonus: Interessierte Käufer erhalten eine Führung durch die Stadt, können die Top-Sehenswürdigkeiten besuchen und die lokale Küche probieren. Das spezielle Zusatzprogramm für Käufer kostet jedoch 400 Euro. Für diejenigen, die ohnehin schon immer davon geträumt haben, eine Frühstückspension in Italien aufzumachen oder einfach nur ein Ferienhaus im Land des "Dolce Vita" zu besitzen, sollte das aber kein Hindernis sein. 

Romantik kann auch anstrengend sein - die Häuser in Gangi auf Sizilien sehen verträumt aus. Doch sie müssen aufwändig renoviert werden.

Quelle: CNN

np
Themen in diesem Artikel