HOME

Tierquälerei: Immer mehr erschossene Jung-Esel in Kalifornien – Polizei sucht Tiermörder

Nahe der Interstate 5 in Kalifornien hat die Polizei 42 erschossene junge Esel entdeckt. Jetzt sucht sie den oder die Tiermörder und hat eine Belohnung für Hinweise ausgeschrieben.

Ein Eselfohlen steht in der Natur

In Kalifornien töten Unbekannte immer wieder junge Esel

Sie gelten als Symbol für den amerikanischen Westen: Wildesel, die in der Natur Kaliforniens leben – ungestört, bisher. In den vergangenen Wochen hat die Polizei immer mehr Eselleichen an der Interstate 5 in Kalifornien nahe der Grenze zu Nevada entdeckt. Mittlerweile sind es 42 Leichen, wie CNN berichtet. Wunden zeigen, dass die Tiere erschossen wurden. Nach Informationen der "Los Angeles Times" waren die meisten der getöteten Esel Jungtiere, die erschossen wurden, als sie Wasser trinken wollten. Die Polizei bietet nun jedem, der einen Hinweis auf den Tiermörder haben könnte, eine Belohnung von 18.000 Dollar. 

"Grausame, brutale Tode" 

"Wir werden jede Spur verfolgen, bis wir diejenigen verhaftet haben, die für diese grausamen, brutalen Tode verantwortlich sind und wir sind für jede Hilfe aus der Öffentlichkeit dankbar, den Täter oder die Täter gerecht zu bestrafen", sagte der für das Gebiet verantwortliche Direktor des Bureau of Land Management, William Perry Pendley, CNN

Die Wildesel sind nicht nur das Symbol des Westens, sie stehen auch unter Schutz und dürfen deshalb nicht getötet oder gefangen werden. Bisher soll es noch keine Verdächtigen geben. Den Tätern droht eine Geldstrafe von etwa 2000 Dollar oder bis zu ein Jahr Gefängnis – möglicherweise auch beides. 

Quellen: "CNN", "Los Angeles Times"

ame
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.