HOME

Mutprobe: Elfjährige musste wiederbelebt werden

In München musste ein elfjähriges Mädchen wiederbelebt werden, nachdem es wahrscheinlich an einer bizarren Mutprobe teilgenommen hatte. Nur durch die schnelle Reaktion ihrer Freunde war der Notarzt rechtzeitig vor Ort.

Wahrscheinlich bei einer Mutprobe an einer Garage hat sich eine Elfjährige in München eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt. Die Schülerin hatte sich am Dienstag von einem automatischen Garagentor nach oben ziehen lassen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Aus noch ungeklärter Ursache sprang sie jedoch nicht rechtzeitig ab - das Tor klemmte ihre Hände und Unterarme ein. Ihre Kleidung wurde so stark nach oben gezogen, dass die Elfjährige nicht mehr atmen konnte. Per Handy schlugen ihre Freundinnen in der Notrufzentrale Alarm.

Als der Notarzt eintraf, atmete die Schülerin nicht mehr, konnte aber wiederbelebt werden. Sie kam in eine Klinik. Nach Polizeiangaben bestand am Mittwoch keine Lebensgefahr mehr.

ono/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel