VG-Wort Pixel

Nach Chantals Tod Gericht kündigt Prozess gegen Pflegevater an


Sie suchte nach einer Medizin gegen Übelkeit, schluckte versehentlich eine Methadontablette und verstarb kurz darauf. Chantals drogensüchtiger Pflegevater wird bald vor Gericht erscheinen müssen.

Ihr Tod erschütterte die ganze Nation: Im Januar 2012 starb die elfjährige Chantal an einer Methadonvergiftung. Die Tablette mit der Heroin-Ersatzdroge fand das Mädchen in der Wohnung ihrer drogensüchtigen Pflegeeltern. Der Pflegevater wird sich schon bald vor dem Hamburger Landgericht verantworten müssen.

Er sei hinreichend verdächtig, den Tod der Elfjährigen fahrlässig verursacht zu haben, teilte eine Gerichtssprecherin am Montag mit. Dem 53-Jährigen werde vorgeworfen, keine Hilfe geholt und die Wohnung verlassen zu haben, obwohl er Chantal am Morgen des 16. Januar 2012 nicht wecken konnte und sie bis zum späten Vormittag auch nicht aufgestanden war. Am Nachmittag war das Mädchen gestorben. Den Ermittlungen zufolge hatte die Elfjährige am Vorabend eine Methadontablette geschluckt, in dem Glauben, es handele sich um ein Mittel gegen Übelkeit. Wann der Prozess beginnt, stehe noch nicht fest, sagte die Sprecherin.

nw/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker