HOME

Orkannacht: Wenn die Schule Leben rettet

Bei Sturm sollte man in den Keller gehen. Dieser Ratschlag eines Lehrers scheint einem Kind in Barsinghausen das Leben gerettet zu haben. Kurz, nachdem sie ihr Zimmer verlassen hatte, stürzte die Decke eines benachbarten Hochhauses auf die Doppelhaushälfte.

Dank des guten Ratschlags ihres Lehrers ist ein zehnjähriges Mädchen in Barsinghausen bei Hannover nur knapp dem Orkan "Kyrill" entronnen. "Meiner Tochter ist in der Schule gesagt worden, dass sie bei Sturm in den Keller gehen soll", erzählt die noch immer schockierte Mutter am Tag danach. Nur wenige Minuten nachdem die Kleine ihr Kinderzimmer unter dem Dach des Hauses verlassen hatte, krachte das abgerissene Dach eines nahe gelegenen Hochhauses in die Doppelhaushälfte der Familie.

Der Orkan erreichte am Donnerstagnachmittag gegen 17.30 Uhr den Ort Barsinghausen - und traf das Wohnhaus der Familie mit voller Wucht: Das Zimmer des Mädchens ist an der Seite komplett aufgerissen, der Wind weht hinein. "Wer weiß, was passiert wäre, wenn die Kleine in ihrem Zimmer geblieben wäre", sagt die Mutter, die namentlich nicht genannt werden möchte.

Schaden wird auf 150.000 Euro geschätzt

Aber nicht nur direkt unter dem Dach hat "Kyrill" seine Spuren hinterlassen, auch die gerade neu eingerichtete Küche im Wert von mindestens 20.000 Euro ist nicht mehr zu gebrauchen. Unter den Trümmern liegen auch ein Auto und ein Motorrad. Wie hoch der Schaden ist, steht noch nicht fest. Die Polizei sprach in ersten Schätzungen von 150.000 Euro, wahrscheinlich könne es aber sehr viel mehr werden.

Seit 1992 wohnt die Familie in der Doppelhaushälfte. Nun zieht sie vorübergehend zu einem Bekannten. Die Nacht hatte sie im Hotel verbracht. An Schlaf war jedoch nicht zu denken: "Plötzlich saß meine Tochter senkrecht im Bett und rief nur noch "Mama, Mama!"", erzählt die Frau.

Angebot, im Hochhaus zu wohnen

Nachdem der erste Schock verarbeitet ist, werden nun die Koffer gepackt. Vom Verwalter des Hochhauses gab es das Angebot, eine derzeit leer stehende Wohnung zu beziehen. "Aber dann müsste ich jeden Tag auf mein Haus gucken", sagt die Mutter. "Das kann ich nicht."

Benedikt von Imhoff/DPA / DPA
Ich brauche dringend Hilfe bei der EM rente
Guten Tag mein Name ist Carsten Langer ich bin 46 Jahre alt und Versuche seit März 2015 die EM Rente zu beckommen meine Ärzte sagen ich kann nicht mehr Gutachten der Kranken Kasse sieht das auch so nur die Gutachter der Rentenkasse Sehens anders war schon vor sozial Gericht 1 Instanz Richterin sagt ich kann nicht am Gutachten vorbei entscheiden ihre Empfehlung ich sollte in die 2 Instanz weil sie meint das ich auch nicht mehr Arbeits fähig bin die 2 Instanz sagt laut Gutachten könnte ich noch arbeiten aber ihre Meinung nach könnte ich auch nicht mehr arbeiten ich sollte doch auf ein Urteil verzichten und ich sollte neu Rente beantragen und der zwischen Zeit wurde ich zur Berufs Findung geschickt die nach sechs Wochen von der Rentenkasse abgebrochen wurde habe auch erfahren das die Rentenkasse mir keine Umschulung mehr zutraut auf den Rat ich sollte noch Mal EM Rente beantragen bin ich in Reha gegangen damit ich auch neue Arzt berichte habe die Reha hat den Aufenthalt von 4 auf drei Wochen verkürzt und mich entlassen als nicht arbeitsfähig für den allgemeinen Arbeits Markt und ich kann keine 3 Stunden arbeiten das hat der Rentenkasse wieder nicht gereicht hatich wieder zum gutachter geschickt der mir 45 Minuten fragen gestellt hat und jetzt heißt es ich kann wieder voll arbeiten auf den allgemeinen Arbeits Markt Meine Erkrankungen sind Ateose in beiden knieen und mehreren Finger Gelenken Verschleiß in beiden Fuß, Hüft, Schulter und elebogen Gelenken dazu Gicht im linken Daumen satel Anhaltende Schmerzstörungen Wiederkehrende Depressionen Übergewicht Hormonstörungen Wirbelsäulenleiden Bandscheibenschädigung Schlaf Atem Störung Schlafstörungen eine ausgeprägte lese und rechtschreib Schwäche Panick Attacken ( Zukunftsangst) Suizidale Gedanken 1 Suite Versuch Laut aus Zügen einiger Befunde Bin ich nicht mehr Stress resistent Darf keinen akort machen keine Schicht Arbeit keine gehobene Verantwortung überaschinem oder Personen tragen usw Aber al das reicht nicht für die EM Rente Mittlerweile bin ich von der Kranken Kasse ausgesteuert das Arbeitsamt hat mich nach 9 Monaten abgemeldet und seit April wäre die Renten Kasse nicht mehr für mich zuständig aber da ein laufendes verfahren ist hmm keine Ahnung Da ich Mal gut verdient habe habe ich eine bu abgeschlossen aber da die über 900 euro mir zählt und das schon fast 3 Jahre habe ich kein Anspruch auf Harz 4 Grundsicherung Wohngeld oder sie Tafel für essen nein ich darf dafon mich noch mit 260€ freiwillig Kranken versichern Deswegen konnte ich meine Wohnung mir nicht mehr leisten und bin auf einen Campingplatz gezogenitlerweil habe ich eine Freundin und wir teilen uns die Wohnung Bitte ich brauche dringend Hilfe mir wird das alles zuviel werde mich parallel zu ihnen auch an den svdk wenden aber vielleicht können sie unterstützend helfen ich weiß echt nicht weiter und meine schlechten Gedanken werden wider sehr stark Mfg