HOME

Polizei vermutet Suizidversuch: US-Rapper schneidet sich Penis ab

Drogen, Selbstmordgedanken oder eine psychische Störung? Der US-Rapper Christ Bearer hat seine Genitalien abgeschnitten. Doch das ist nicht das Ende des Dramas.

Der US-Rapper Christ Bearer hat sich, nachdem er seine Genitalien abgeschnitten hat, vom Balkon seines Wohnhauses gestürzt

Der US-Rapper Christ Bearer hat sich, nachdem er seine Genitalien abgeschnitten hat, vom Balkon seines Wohnhauses gestürzt

Der US-Rapper Andre Johnson, auch bekannt als Christ Bearer, hat sich seinen Penis abgeschnitten und ist anschließend vom Balkon seiner Wohnung in Nord Hollywood gesprungen. Der mit dem Wu-Tang-Clan befreundete Künstler überlebte den Sturz aus dem zweiten Stockwerk. Verwirrt und vermutlich vor Schmerzen schreiend lief er danach auf der Straße hin und her.

Wie es zu dem Drama kam, ist laut amerikanischen Medien noch unbekannt. Die Polizei geht jedoch von einem Suizidversuch aus.

Die Polizei wurde am frühen Mittwochmorgen gegen 1 Uhr von zwei Freunden aus seiner Rapcombo Northstar, die im gleichen Wohnkomplex leben, alarmiert. Dem Klatschportal TMZ sagten die Rapper, dass Johnson seine Genitalien ohne Vorwarnung abgeschnitten habe und sie nicht glauben, dass harte Drogen im Spiel gewesen seien.

Berichten zufolge befindet sich Johnson, der mit dem Krankenwagen ins Cedars-Sinai Medical Center gebracht wurde, in kritischem Zustand. Ob er den vermeintlichen Selbstmordversuch überlebt, ist bislang unklar.

Nur 24 Stunden vor dem Sprung vom Balkon kam sein neues Video "OOOH" heraus, das er mit Rapkollege Rugged Monk als Black Knight gedreht hat.

Stephanie Beisch