VG-Wort Pixel

Eskalierende Verkehrskontrolle Cop schießt auf Verkehrssünder, nachdem er versehentlich von Kollegen verletzt wird

Sehen Sie im Video: US-Cop tasert aus Versehen seinen Kollegen, der daraufhin einen Mann anschießt.


Ein US-Polizist schießt auf einen Mann, nachdem er selbst versehentlich von der Elektroschockpistole eines Kollegen getroffen wurde. 
Der Vorfall ereignet sich Ende Juli in der Stadt Reno im US-Bundesstaat Nevada. 
Ein Polizeivideo, das jetzt veröffentlicht wurde, zeigt das Geschehen. 
Ein Mann wird wegen rücksichtslosen Fahrens von den Beamten angehalten. Der 43-Jährige legt zunächst seine persönlichen Gegenstände vor den Polizisten nieder, will sich aber nicht festnehmen lassen. 
Daraufhin schießt ein Polizist mit seiner Taserpistole, trifft damit aber nicht den Verdächtigen, sondern versehentlich einen Kollegen. Dieser schießt mit seiner Pistole und trifft den Autofahrer an der Schulter.  
Das veröffentlichte Videomaterial zeigt den Vorgang nur auszugsweise, da die Bodykameras der Polizisten zum Teil verdeckt sind. 
Der Verletzte wird ins Krankenhaus gebracht – und ist mittlerweile wieder entlassen worden. Er wird wegen rücksichtslosen Fahrens und Widerstand gegen die Polizei angezeigt.  
Auch der Beamte wird im Krankenhaus wegen des Taserschusses versorgt. 
Die Polizei der Nachbarstadt Sparks ermittelt nun neben der Behörde von Reno, inwieweit sich der Beamte strafbar gemacht hat. 


Quellen: CNN, reno Police Department, MyNews4
Mehr
Als ein Verkehrsrowdy in Reno von der Polizei festgenommen werden soll, eskaliert die Situation. Weil der Mann sich wehrt, schießt ein Cop mit einer Taserpistole auf ihn. Doch dabei trifft er nicht den Autofahrer, sondern seinen Kollegen. 

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker