HOME

Porno-Seiten gesperrt: China macht sauber

Sie haben im vergangenen Jahr "mehr als 1,5 Millionen unzüchtige Inhalte" aus dem Internet gelöscht, 15.000 Websites mit pornografischen Inhalten gesperrt: Die Chinesen greifen in Sachen Internetzensur hart durch - und die Kontrollen sollen noch härter werden.

Die chinesischen Behörden haben nach eigenem Bekunden im vergangenen Jahr 15.000 Websites mit pornografischen Inhalten gesperrt oder geschlossen. Dabei seien "mehr als 1,5 Millionen unzüchtige Inhalte" aus dem Internet gelöscht worden, sagte Mao Xiaomao, Vizechef der Behörde für verbotene Publikationen, laut einer Meldung der Nachrichtenagentur Xinhua. Mehr als 1200 Strafverfahren gegen über 1500 Menschen wurden demnach in den ersten zehn Monaten des Jahres angestrengt, wie Xinhua unter Berufung auf den Obersten Gerichtshof meldete.

Die Führung in Peking hat für das Jahr 2010 noch strengere Internetzensur angekündigt und dies als ausschlaggebend für die Staatssicherheit bezeichnet. Die Online-Informationen werden bereits scharf überwacht, um pornografische und gewalttätige Inhalte zu verbannen. Am Montag hatte ein Student, der seine schlechten schulischen Leistungen auf Pornoseiten im Internet zurückführte, rund tausend Euro Belohnung für die Meldung solcher Seiten bei den Behörden kassiert.

AFP / AFP
Themen in diesem Artikel
18jähriger Kater und Welpe geht das?
Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich eigentlich nicht So gut auf Hunde zu sprechen also wenn ein Hund an seinem Garten vorbeigeht springt er schon hinterm Zaun ein bisschen hoch und fängt an zu fauchen. Denkt ihr nicht das Man wird vorsichtiger Eingewöhnung es schaffen könnte dass die beiden sich verstehen? LG und danke im Voraus