VG-Wort Pixel

Komische Geräusche Mann macht Entdeckung hinter seiner Wand - und die bedeutet Lebensgefahr

In dieser Situation stellen sich einem die Nackenhaare auf:
Der Thailänder Somchai Subdang hört Geräusche in seiner Wohnzimmerwand – und vermutet einen ungebetenen Gast.
Subdang ruft ein Retterteam an, das mit einem Hammer die Wand einschlägt.
Eine 4,5 Meter lange Python hat es sich hier bequem gemacht.
"Ich bin enttäuscht, dass ich jetzt das Haus reparieren muss. Aber das ist besser als eine Schlange, die sich im Haus versteckt", sagt Subdang.
Die Männer stecken die Python in einen Sack, um sie den Wildhütern im thailändischen Bezirk Thung Khru zu übergeben. Sie werden die Schlange wieder in die Wildnis entlassen.
Pythons sind ungiftig, sie töten ihre Beute aber durch Umschlingen.
Schlangen, die Unterschlupf in Häusern suchen, sind in Thailand nichts Neues: 2017 erhielt die Feuerwehr Bangkok mehr als 32.000 Anrufe, um Schlangen aus Häusern zu entfernen.
Mehr
Der Thailänder Somchai Subdang hört Geräusche in seiner Wohnzimmerwand – und ruft ein Retterteam an. Was die Männer da finden, ist lebensgefährlich.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker