VG-Wort Pixel

Portugiesische Hauptstadt Rätsel in Lissabon: Hier sehen Sie eine der größten optischen Täuschungen der Welt

Sehen Sie im Video:  Rätsel in Lissabon – hier sehen Sie eine der größten optischen Täuschungen der Welt.










Lissabon gehört für viele zu den schönsten Städten der Welt. Eine Besonderheit der Stadt: Die grafisch gestalteten Straßenpflaster. Eines der beeindruckendsten Beispiele ist das gigantische Mosaik des Rossio-Platzes. 
Dass es sich nicht nur um eine riesige Grafik aus weißen und schwarzen Steinen handelt, ist vielen aber nicht bekannt. 
Schaut man aber von einem ganz bestimmten Punkt auf den zentralen Platz Lissabons, scheint sich das Straßenpflaster aufzuwölben. Dank der besonderen Form des Wellenmusters entsteht der Eindruck, dass der Platz nicht flach ist, sondern sich in echten Wellen, die dem Meer nachempfunden sind, tatsächlich hebt und senkt. 
Eusebio Furtado, der Gouverneur des Castelo de São Jorge in Lissabon ließ ihn unterstellte Gefängnisinsassen im 19 Jahrhundert den Platz mit dem von ihm selbst gestalteten Muster pflastern. Er revolutionierte nicht nur die Fußböden der Hauptstadt sondern auch gleich noch den Strafvollzug, weil er den Gefängnisinsassen eine Berufsausbildung ermöglichte. 
Mehr
Schaut man von einem ganz bestimmten Punkt auf den zentralen Platz Lissabons, scheint sich das Straßenpflaster aufzuwölben. Der Erbauer, Eusebio Furtado, ließ den Platz im 19. Jahrhundert von Gefängnisinsassen pflastern. Eine Revolution in zweifacher Hinsicht.

Mehr zum Thema

Newsticker