Rätselhafter Leichenfund Wer ist der Tote vom Hochsitz?


Jugendliche haben auf einem Hochsitz in der Nähe von Osnabrück eine Leiche gefunden. Sie entdeckten den leblosen Mann am späten Samstagabend, als sie von dem Hochsitz aus einen besseren Blick auf ein Fest haben wollten. Die Todesursache ist bis jetzt noch völlig rätselhaft.

Die Leiche des Mannes soll noch am heutigen Montag obduziert werden, die ersten Ergebnisse sollen morgen veröffentlicht werden. Hinweise auf ein Gewaltverbrechen gebe es jedoch nicht, sagte der Sprecher der Osnabrücker Staatsanwaltschaft, Alexander Retemeyer.

Laut seinen Angaben wurde neben dem Toten ein Ausweis gefunden. Ungeklärt sei, ob dessen Inhaber und der Tote identisch seien. "Wenn es der Mann von dem Ausweis ist, ist er Anfang des Jahres aus seiner Wohnung ausgezogen", sagte Retemeyer. Seitdem gebe es von ihm keine Spur.

Sollte er der Tote auf dem Hochsitz sein, wäre er 49 Jahre alt und stammte aus Melle bei Osnabrück. Ein Abschiedsbrief sei nicht bei der Leiche gefunden worden.

Im Februar war auf einem Hochsitz bei Uslar ebenfalls in Niedersachsen die Leiche eines 58-jährigen Mannes aus Hannover gefunden worden. Er hatte sich offenbar bewusst zu Tode gehungert und seine letzten Wochen in einem Tagebuch dokumentiert.

DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker