HOME

Rekord nach Maß: Kleinster Mann der Welt stammt jetzt aus Nepal

Für Nino Hernandez währte die Ehre nur kurz: Erst vor fünf Wochen war der Kolumbianer zum kleinsten Mann der Welt gekürt worden. Doch in Nepal haben die Guinness-Juroren nun einen jungen Mann gefunden, der noch ein wenig kleiner ist.

Nach mehrmaligem Maßnehmen hat es das Guinness-Buch der Rekorde am Donnerstag bestätigt: Der kleinste Mann der Welt ist der Nepalese Khagendra Thapa Magar. Je nachdem, ob er steht oder liegt, misst er laut den Juroren 65,5 oder 67,08 Zentimeter. Den Eintrag ins Guinness-Buch konnte Thapa Magar nun pünktlich zu seinem 18. Geburtstag feiern.

Die Juroren des Guinness-Buchs hatten höchstpersönlich Maß genommen - und dann für einige Verwirrung gesorgt, weil sie unterschiedliche Größen angaben. Thapa Magar sei im Liegen länger als im Stehen, hieß es später zur Erklärung. Man habe sich nach letzten Überprüfungen schließlich für 67,08 Zentimeter entschieden.

Die reichte für Thapa Magar aber immer noch, um seinen Vorgänger Nino Hernandez abzulösen. Der 24-jährige Kolumbianer war erst vor fünf Wochen gekürt worden, er misst knapp 70 Zentimeter. "Khagendra Thapa Magar ist ab sofort offiziell der kleinste Mann der Welt", erklärte der Chef des Guinness-Entscheiderteams, Marco Frigatti, in Pokhara, wo Thapa Magar seine Kindheit verbrachte. "Wir freuen uns für ihn und seine Familie. Das ist ein großer Tag für Nepal".

In dem kleinen Himalayastaat ist der jetzt offiziell kleinste Mann der Welt bereits eine Berühmtheit. Khagendra Thapa Magar hat mehrfach den nepalesischen Regierungschef sowie Miss Nepal getroffen. Im September reiste er erstmals nach New York. Dort ließ er sich mit der Wachsfigur des größten Mannes der Welt fotografieren, dem 1940 verstorbenen US-Bürger Robert Wadlow, der 2,72 Meter groß war.

"Khagendra ist vielleicht klein, aber seine Größe hat ihm einen großen Namen verschafft", sagte sein Vater Rup Bahadur Thapa Magar. Bei seiner Geburt wog sein Sohn laut seinem Vater nur 600 Gramm. "Als er auf die Welt kam, passte er gerade in eine Hand". Der Obstverkäufer berichtete, er sei manchmal über das Schicksal seines Sohnes sehr betrübt gewesen, da ihm viele normale Dinge - wie etwa Fahrradfahren - verwehrt seien. Seine Berühmtheit solle seinem Sohn nun ein unabhängiges Leben sichern.

Thapa Magar selbst spricht selten in der Öffentlichkeit. In der vergangenen Woche aber verriet er, dass er sich zum Geburtstag ein ferngesteuertes Auto wünsche. Und dass er heiraten wolle, um leichter reisen zu können: "Ich würde gerne in zwei Jahren heiraten, wenn ich 20 bin. Dann würde ich mich in die Tasche meiner Frau setzen und mit ihr gemeinsam durch die ganze Welt reisen."

AFP / AFP
Themen in diesem Artikel