HOME

Rührendes Projekt: Ein unvergesslicher Spa-Tag für Obdachlose

Ein professionelles Make-Up, eine neue Frisur, frische Kleidung - das sind gute Gründe um Obdachlose glücklich zu machen. In Kalifornien konnten es sich mehr als 30 Obdachlose an einem Spa-Tag so richtig gut gehen lassen. Und neue Hoffnung schöpfen.

Zwei Obdachlose in Kalifornien

Mithilfe des Spa-Tags sollen die Obdachlosen verwöhnt werden und neue Hoffnung schöpfen

Wie macht man Menschen, die auf der Straße leben, mit nur einem Tag glücklich? Offenbar reicht dafür schon manchen ein Spa-Tag. Die Agentur „Ascensia – Lifting people out of Homelessness“ im US-Bundesstaat Kalifornien hat mit einem YouTuber zusammen mehr als 30 Obdachlosen einen unvergesslichen Tag geschenkt. Die Organisation will Obdachlosen den Weg von der Straße in ein neues Leben ebnen. Der Spa-Tag war für sie zumindest ein Schritt in ein neues Lebensgefühl.

Eine Rundum-Veränderung

„Man muss sie weiterhin anerkennen und ihnen Respekt und Aufmerksamkeit schenken", sagt Laura Duncan, Direktorin des Projekts. "Dann fangen sie an wieder daran zu glauben, dass sie etwas bedeuten und dann bin ich motiviert." Und genau deshalb gibt es an diesem Tag ein Makeover für die Obdachlosen. Ein neuer Haarschnitt, ein professionelles Make-Up, Maniküre, eine Massage und ein Shopping-Bereich – das alles steht auf dem Programm. Als die Gäste erfahren, was sie an diesem Tag erleben dürfen, steht ihnen die Freude ins Gesicht geschrieben. Denn die Obdachlosen hatten eigentlich nur mit einem kostenlosen Frühstück gerechnet und werden mit dem reichhaltigen Angebot des Tages total überrascht. 

Wieder neue Hoffnung

Die freiwilligen Helfer verwöhnen ihre Gäste an diesem Tag rundum. Und mit einer neuen Frisur, frisch geschminkt oder ausgiebig massiert, fühlen sich die Obdachlosen schon gleich ganz anders. Laura Duncan zeigt sich erfreut über den Erfolg des Tages: „Sie haben angefangen wieder an sich selbst zu glauben und auch an die Möglichkeit, aus der Situation herauszukommen indem sie ihre Herzen für diejenigen öffnen, die ihnen wirklich helfen wollen." Mit eigentlich selbstverständlichen Dingen, wie einem Haarschnitt und neuer Kleidung, haben die Freiwilligen den Obdachlosen ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Ein Lächeln, das sie hoffentlich noch lange behalten können.

 

ww
Themen in diesem Artikel