HOME

Schießerei unter Rockern: 18-Jähriger getötet - Kumpan schwer verletzt

Unbekannte eröffnen das Feuer auf eine ehemalige Gaststätte nahe Aachen. Ein junger Mann stirbt durch einen Kopfschuss, ein weiterer wird schwer verletzt. Der Tote stammt aus dem Rockermilieu.

Die Hintergründe der Tat werden noch ermittelt, die Polizei geht aber von einem Rocker-Streit aus

Die Hintergründe der Tat werden noch ermittelt, die Polizei geht aber von einem Rocker-Streit aus

Ein 18-jähriger Mann aus dem Rockermilieu ist in Würselen bei Aachen erschossen worden, ein 28-Jähriger erlitt einen Bauchschuss. Die beiden Männer hielten sich am Donnerstagabend mit anderen in einer ehemaligen Gaststätte auf, als auf das Haus geschossen wurde, teilte die Staatsanwaltschaft Aachen am Freitag mit.

Der 18-Jährige habe einen tödlichen Kopfschuss erlitten, sagte ein Polizeisprecher. Eine Obduktion wurde angeordnet. Wer die Schüsse abgab, ist bisher nicht klar. Auch die Hintergründe der Tat und das Motiv werden noch ermittelt, hieß es. Man vermute einen Streit von rivalisierenden Gruppen, so die Polizei.

fin/DPA / DPA