HOME

Ski-WM in Schladming: Shitstorm gegen sexistisches Party-Programm

"Scharfe Kanten, heiße Tanten": Mit eindeutig zweideutigen Slogans pries ein Sponsorenzelt bei der Ski-WM seine Partys an. Doch bei Internet-Nutzern kommt die Themenreihe gar nicht gut an.

Mit "Themenabenden" wollte ein Sponsorenzelt der Ski-Weltmeisterschaft in Schladming die Fans anlocken - und machte nach einem Shitstorm im Internet einen Rückzieher. Auf dem Programm der "Gösser Fan Arena" standen ursprünglich die eindeutig zweideutigen Titel "Zeig der Zilli deinen Willi", "Super Schnitten lassen bitten", "Hopplahopp im Schweinsgalopp", "Schnecken Tschecken", "Huschi Wuschi mit der Uschi" oder "Scharfe Kanten, heiße Tanten".

Im Internet empörten sich zahlreiche Menschen über das Programm im Sponsorenzelt: „So schaut Sexismus in Österreich aus“, schrieb ein Nutzer bei Twitter, ein anderer fragte: „Wem fallen denn solche Slogans zu Schladming13 ein? …ist ja nur mehr peinlich!“. Auch auf der Facebook-Seite kritisierten zahlreiche Mitglieder die Slogans: „Im ganzen deutschsprachigen Raum wird über #link;http://www.stern.de/politik/deutschland/sexismus-debatte-beweg-dich-mann-1960920.html;Altherrenwitze und Sexismus debattiert; und ihr präsentiert euch (und ganz Österreich) so bei einer Weltmeisterschaft!“ Eine Nutzerin forderte „dass sich Gösser als Sponsor von dieser sexistischen, peinlichen, geschmacklosen ‘Show‘ öffentlich distanziert. Alles andere ist in meinen Augen nicht glaubwürdig.“ Nach dem Shitstorm ruderte Namenssponsor des Partyzelts am Dienstagabend zurück und ließ die Slogans entfernen.

"Wir haben uns mit dem Betreiber der Fan Arena darauf verständigt, dass die Themenreihe, die Gegenstand der Kritik ist, aus dem Programm genommen wird und die Sujets von der Homepage entfernt werden", ließ die Biermarke Gösser auf ihrer Facebook-Seite verlauten. "Wir sind froh, dass diese Einigung so rasch erzielt werden konnte, bedauern aber, die Events in der Gösser-Fan-Arena im Vorfeld nicht genau genug geprüft zu haben."

brk/DPA / DPA