VG-Wort Pixel

Podcast "heute wichtig" Weniger Empörung! Wie Autor Pierrot Raschdorff gegen Rassismus kämpft

Rassismus bleibt ein Thema in Deutschland und weltweit
Rassismus bleibt ein Thema in Deutschland und weltweit
© Getty Images
"Wo werde ich eigentlich repräsentiert in den Medien?", diese Frage stellte sich Pierrot Raschdorff, als er als einziger Schwarzer in einem 800 Seelendorf in Ostfriesland aufwuchs. Heute beschäftigt er sich ganz professionell mit dem Thema Diversität.

"Mir geht's ganz stark darum, dass wir in einen Dialog kommen, das ist kein Fingerzeig, es ist kein 'Ihr macht alles falsch', sondern viel mehr eine Art von Handreichung", sagt Raschdorff in der 371. Folge des Podcasts “heute wichtig” über seine Arbeit. Der Autor von "Schwarz.Rot.Wir" spricht mit "heute wichtig"-Host Michel Abdollahi über seine Erfahrungen – und wie divers unsere heutige Gesellschaft ist.

Pierrot Raschdorff kommt aus Ostfriesland. Er selbst empfand seine Kindheit zwar als sehr schön, jedoch stellte er sich als einzige Person of color oft die Frage: "Wo sind eigentlich die anderen, werde ich eigentlich repräsentiert in den Medien?" Als Barack Obama im Jahr 2009 erster schwarzer Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika wurde, beschrieb Raschdorff seine Emotionen so: "Es gab ein Gefühl der Erleichterung."

In Hollywood gibt es erste Fortschritte 

Laut des "Hollywood Diversity Reports 2022", der von der University of California durchgeführt wurde, hat sich der prozentuale Wert der People of color bei den Hauptbesetzungen in Hollywood vervierfacht. So ist bewiesen, dass immer mehr Frauen und People of color Regie führen, Drehbücher schreiben. Doch ein Problem bleibt: Die Unterrepräsentanz insgesamt im Film und Fernsehen.  

Gerade in Shitstorms, wie der nach der Besetzung der schwarzen Halle Bailey, in Disneys Neuauflage von "Arielle die kleine Meerjungfrau", sieht Raschdorff ein klares Muster: "Es spiegelt ganz klar, wie wir aufgewachsen sind." Es ist jedoch nicht alles schlecht. Denn auch die Gesellschaft ändert sich und so auch das Bild der heutigen Generation im Vergleich zu seiner, als er einmal 18 Jahre alt war. Abschließend versucht Pierrot Raschdorff das Bild der heutigen Generation zu erklären:  "Wenn man es ein bisschen überspitzt sieht: das ist eine Generation, die sich darüber wirklich Gedanken macht."

Ihr Abo für "heute wichtig"  

Verpassen Sie auch sonst keine Folge von "heute wichtig" und abonnieren Sie unseren Podcast bei: Audio Now,Spotify, Apple Podcasts, Deezer, Castbox oder in ihrer Lieblings-Podcast-App. Bei inhaltlichen Fragen oder Anregungen schreiben Sie uns an heutewichtig@stern.de

Mehr zum Thema

Newsticker