VG-Wort Pixel

Vier Tote Mann überfährt muslimische Familie – Polizei: Angeblicher Autounfall war Hassverbrechen

News im Video: Mann überfährt muslimische Familie – angeblicher Autounfall war Hassverbrechen.




Die Polizei in Kanada behandelt die Tötung einer muslimischen Familie am Sonntag in der Provinz Ontario als Hassverbrechen. Ein Mann war demnach offenbar absichtlich mit seinem Auto in die fünfköpfige Gruppe gefahren. Er tötete ein 15-jähriges Mädchen, ihre Eltern und ihre Großmutter. Der 9-jährige Bruder liegt schwer verletzt im Krankenhaus, berichteten lokale Medien. Anschließend war der Mann nach Zeugenaussagen weggefahren. Die Polizei nahm den 20-jährigen Fahrer später fest. Er soll am Donnerstag wegen vierfachen Mordes und eines versuchten Mordes angeklagt werden. Inzwischen erwägt die Polizei, ihn auch wegen Terrorismus zur Verantwortung zu ziehen.
Mehr
Die kanadische Polizei behandelt die Tötung einer muslimischen Familie in der Provinz Ontario als Hassverbrechen. Ein Mann war dort in eine Personengruppe gefahren – mindestens vier Menschen kamen dabei ums Leben.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker