VG-Wort Pixel

Video aus Afghanistan Erschreckende Aufnahmen zeigen: Taliban köpfen weibliche Schaufensterpuppen

Sehen Sie im Video: Skurrile Aufnahmen zeigen – Taliban köpfen weibliche Schaufensterpuppen.






Erschreckende Aufnahmen aus Afghanistan: 


Videos, die sich rasant in den sozialen Netzwerken verbreiten, zeigen, wie Taliban Schaufensterpuppen die Köpfe abtrennen. 


Vermutlich spielen sich die Szenen in der Provinz Herat ab. 


Die Männer haben hörbar Spaß bei ihrer Tätigkeit. 


Nach und nach sägen sie allen Schaufensterpuppen die Köpfe ab. 


Ursprünglich sollten die Puppen komplett aus den Schaufenstern verschwinden. 


Doch die Verkäufer protestierten. 


Es folgt das Köpfen der Schaufensterpuppen. 


Den Taliban zufolge handelt es sich bei den weiblichen Puppen um eine Götzendarstellung. 


Götze ist eine abwertende Bezeichnung für einen Gott, der der eigenen Religion fremd ist. 


Die Schaufensterpuppen seien somit unislamische Götzenbilder, die beseitigt werden müssen. 


In Afghanistan werden die Frauenrechte immer weiter eingeschränkt. 


Seit vergangener Woche dürfen Frauen ohne männliche Begleitung nicht mehr weiter als 70 Kilometer reisen.  


Viele weiterführende Schulen für Mädchen sind geschlossen. 


Die Machtübernahme der Islamisten hat dafür gesorgt, dass immer mehr Menschen aus Afghanistan fliehen. 



Mehr
Dieses Video verbreitet sich rasch in den sozialen Medien. Taliban köpfen mit hörbar viel Spaß weibliche Schaufensterpuppen. Der Grund: Die Puppen stellen unislamische Götzenbilder dar, die beseitigt werden sollen.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker