HOME

Doping-Razzia: Laut Zoll keine Festnahmen in Deutschland

Köln - Im Zuge der großangelegten Anti-Doping-Razzia in Europa sind in Deutschland 463 Verfahren eingeleitet worden, Festnahmen hat es nach Angaben des Zollkriminalamtes in Köln aber nicht gegeben. Bei der sogenannten «Operation Viribus» gegen den Handel mit Anabolika und gefälschten Medikamenten waren europaweit insgesamt 234 Verdächtige festgenommen worden. Bei der Aktion in 33 Ländern waren neun Drogenlabore ausgehoben und tonnenweise Dopingpräparate beschlagnahmt worden.

Airport-Ranking

Nach der Ankunft: Das sind die schnellsten und langsamsten Flughäfen weltweit

Von Till Bartels

Drogen für zwei Millionen Euro im Kofferraum

Migration in Mexiko

Grenze USA-Mexiko

15.000 mexikanische Soldaten kontrollieren an der US-Grenze

Razzien in Hamburger Shisha-Bars

Video

Drogen-Rekordfund: Zoll stellt 670 Kilo Heroin sicher

USA

Trump verzichtet nach Einigung mit Mexiko auf angedrohte Zölle

Video

Zuversicht bei BMW in Mexiko

Video

Mexiko schickt Nationalgarde an Grenze zu Guatemala

Video

Wegen Einwanderung: Trump droht Mexiko mit Importzöllen

US-Präsident Donald Trump

Kanada und USA einigen sich auf Aufhebung der Zölle auf Stahl und Aluminium

US-Präsident Donald Trump

Trump relativiert im Handelsstreit mit China Pläne für weitere Zollerhöhungen

Der Schäferhund Luke trägt ein Geschirr mit der Aufschrift "Zoll". Er wird von Hundeführerin Sabine Mohre an der Leine gehalten.

Hoher Bargeldfund

Geld stinkt doch: Spürhund "Luke" erschnüffelt Millionensumme

Waschmaschine China USA

Neue Sonderzölle

Eine Waschmaschine kostet 86 Dollar mehr - so teuer wird der Handelskrieg mit China

Trump

Trump verlangt Zollerhöhung auf restliche Importe aus China

US-Präsident Donald Trump

Trotz Verhandlungen

Trump legt im Handelskrieg mit China drastisch nach – die Eskalation kommt überraschend

US-Präsident Trump legt im Handelsstreit mit China nach

Trump: Zölle auf chinesische Importe werden von zehn auf 25 Prozent erhöht

Reisen, Lebensmittel, Zoll: Was uns im Fall eines No-Deal-Brexits an "zerstörenden" Folgen droht

Reisen, Lebensmittel, Zoll

Was uns im Fall eines No-Deal-Brexits an "extrem teuren und zerstörenden" Folgen erwartet

Besucher in einem Zoo sehen sich Eisbären an

Zuchtprogramm nach EU-Regeln

Aus Sorge vor den Brexit-Folgen: Zoos tauschen schnell noch Tiere aus

Einsatz der Sondereinheit Finanzkontrolle Schwarzarbeit

Finanzminister Scholz sagt Schwarzarbeit den Kampf an

Lohnen sich kleine Fernseher? Die Stiftung Warentest hat 21 Geräte getestet.

Kleiner ist nicht besser

Stiftung Warentest prüft kleine Fernseher: Gute gibt es erst ab 40 Zoll

Von Malte Mansholt
2019 könnte turbulent werden

Böckler-Stiftung sieht BIP-Wachstum 2019 bei 1,7 Prozent - und warnt vor Risiken

Finken aus Südamerika sind in New York häufig gefundene Schmuggelware

Tierquälerei

Wettsingen statt Hahnenkampf: Das irre Geschäft mit den geschmuggelten Singvögeln

Von Malte Mansholt
Russland: Die Polizei ermittelt wegen Mordes, nachdem ein Mann mit dem Kopf seiner Frau durch die Stadt Pereswet gelaufen ist
+++ Ticker +++

News des Tages

Mann schneidet Ehefrau den Kopf ab und läuft damit durch die Stadt

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(