VG-Wort Pixel

Fünf Verletzte in Tübingen Züge prallen im Hauptbahnhof zusammen


Im Tübinger Hauptbahnhof sind zwei Züge ineinander gefahren. Fünf Menschen wurden bei der Kollision leicht verletzt. Unfallursache könnte überhöhte Geschwindigkeit gewesen sein.

Bei einem Zusammenprall zwischen zwei Zügen im Tübinger Hauptbahnhof sind am Donnerstag fünf Menschen leicht verletzt worden. Ein aus Horb kommender Regionalzug sollte mit einem stehenden Zugteil aus Sigmaringen gekoppelt werden, um nach Stuttgart weiter zu fahren. Dabei prallten die Züge aufeinander. Insgesamt befanden sich rund 500 Fahrgäste in den Zügen.

Nach Polizeiangaben könnte überhöhte Geschwindigkeit der Grund für den Zusammenstoß gewesen sein. Drei der fünf verletzten Menschen kamen mit Rettungswagen in ein Krankenhaus. Die Schadenshöhe war zunächst unklar.

stb/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker