VG-Wort Pixel

Video Bayerischer Innenminister verabschiedet Polizei-Olympioniken nach Peking

Snowboarden, Bobfahren oder Biathlon - das und noch viel mehr können bayerische Polizistinnen und Polizisten und zwar so gut, dass einige von ihnen zur Teilnahme an den diesjährigen Olympischen Winterspielen nach Peking fahren. Bayerns Innen- und Sportminister Joachim Herrmann hat die Sportlerinnen und Sportler am Dienstag verabschiedet. "Krönung einer jeden Sportlerkarriere ist aber natürlich die Teilnahme oder gar eine Medaille bei den Olympischen Spielen. Leider werden es pandemiebedingt in diesem Jahr nicht die unbeschwerten Olympischen Spiele werden, wie wir sie vielleicht bisher kannten." Auch Snowboarderin Ramona Hofmeister sprach von gedämpften Erwartungen. Sie nimmt zum zweiten Mal an den Winterspielen teil. "Natürlich sind es Olympische Spiele, der gleiche Wettkampf, die Medaillen, alles ist das Gleiche. Ja, man kann es nicht ganz ausblenden und ich würde sagen die Vorfreude ist nicht ganz so groß wie vor vier Jahren." Rund 100 Spitzensportlerinnen und -sportler nehmen derzeit an einem Förderprogramm der Bayerischen Polizei teil.
Mehr
Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann hat am Dienstag in München Olympiateilnehmer der Bayerischen Polizei verabschiedet.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker