VG-Wort Pixel

Video Für Alitalia gaben sie ihr letztes Hemd

Sie gaben ihr letztes Hemd und jetzt sind sie arbeitslos. Ehemalige Flugbegleiterinnen der italienischen Airline Alitalia haben mit einem Flashmob in Rom ihren Unmut über Arbeitsplatzverlust und Lohnkürzungen kundgetan. Denn Alitalia ist seit dem 14. Oktober Geschichte und die neue Fluggesellschaft ITA hat bloß ein knappes Drittel der 10.000 Mitarbeitenden übernommen - zu sehr geringen Bezügen, sie die Kritik. Langsam und schweigend zogen die rund 50 Stewardessinnen ihre Uniformen aus, um gegen die Arbeitsbedingungen ihrer Arbeitskolleginnen zu demonstrieren. Alitalia, die einst ein Symbol für italienischen Stil und Glamour war, erlag nach etlichen gescheiterten Rettungsversuchen ihren jahrelangen finanziellen Verlusten. Die neue Gesellschaft startet mit 52 Flugzeugen und 2.800 Angestellten.
Mehr
50 Flugbegleiterinnen, die für die ehemalige Airline Alitalia gearbeitet haben, gaben mit einem Flashmob ihren Unmut über Arbeitsplatzverluste kund.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker