VG-Wort Pixel

Video In luftiger Höhe über die Maas

STORY: Der estländische Slackliner Jaan Roose hat am Dienstag in Rotterdam eine spektakuläre Überquerung vollbracht. 625 Meter war die Strecke über die Maas zwischen den beiden höchsten Gebäuden der niederländischen Hafenstadt. In einer Höhe von rund 150 Metern ging es los. Und auf etwa 190 Metern Höhe lag sein Ankunfts-Punkt. Diese sogenannte Highline hatte ihre Tücken, wie der Athlet nach der vollbrachten Herausforderung genauer beschrieb: "Als ich loslief, war der erste Abschnitt sehr windig und das war super schwer, weil der Wind ständig böig von der Seite wehte. Das bedeutete, dass ich mit der ganzen Slackline durch die Luft flog. Und man konnte auch sehen, wie sie schwingt. Hoch, runter, zur Seite. Ich hatte erwartet, dass die letzten 200 Meter am verrücktesten werden würden, weil der Abschnitt sehr steil war, etwa 20 Grad. Aber tatsächlich war es fast am einfachsten, die letzten 200 Meter zu laufen. Denn der Wind wurde weniger. Aber natürlich war ich zu dem Zeitpunkt auch schon müde. Alle meine Muskeln taten weh." Für seine spektakuläre Aktion brauchte der Extremsportler circa 50 Minuten. Der 30-jährige Estne ist ein Könner seines Fachs. Mehrfacher wurde er bereits als Weltmeister gefeiert. Und er ist stolzer Weltrekordhalter. Eigenen Angaben zufolge hat er mit 18 Jahren die Slackline für sich entdeckt. Und man darf gespannt sein, welche Aktion er wohl als Nächstes in Angriff nehmen wird.
Mehr
Etwas für Wagemutige: Über 625 Meter erstreckte sich die Slackline-Strecke über die Maas zwischen den beiden höchsten Gebäuden der niederländischen Hafenstadt. Auf rund 150 Metern Höhe ging es los, das Ziel lag rund 40 Meter höher.

Mehr zum Thema



Newsticker