VG-Wort Pixel

Video Parlamentswahl in Dänemark

STORY: In Dänemark hat am Dienstag die Parlamentswahl begonnen. Jüngste Umfragen deuten auf ein enges Rennen und einen knappen Vorsprung für das Lager der sozialdemokratischen Ministerpräsidentin Mette Frederiksen vor dem rechts-konservativen Block. Der Wahlkampf stand zuletzt im Zeichen der hohen Inflation und gestiegenen Energiepreisen sowie der Folgen des Ukraine-Kriegs. Mit den mutmaßlichen Sabotage-Anschlägen auf die Nord-Stream-Pipelines in der Ostsee auch in dänischen Gewässern nahm die Verunsicherung unter den Bürgern weiter zu. Frederiksen, die 2019 Dänemarks jüngste Ministerpräsidentin wurde, strebt daher auch eine breite Koalition über die traditionelle Links-Rechts-Spaltung hinweg an und argumentiert, dass in einer Zeit der internationalen Unsicherheit politische Einigkeit notwendig sei. Der frühere Ministerpräsident Lars Lökke Rasmussen könnte mit seiner neuen Partei, den Moderaten, zum Königsmacher werden. Denn laut den Umfragen dürfte weder das Lager um die Sozialdemokraten noch die rechte Opposition eine ausreichende Mehrheit erlangen.
Mehr
Jüngste Umfragen deuten auf ein enges Rennen und einen knappen Vorsprung für das Lager der sozialdemokratischen Ministerpräsidentin Mette Frederiksen vor dem rechts-konservativen Block.

Mehr zum Thema

Newsticker